iOS-Sicherheitslücke: Bug in der Mail-App macht es Passwort-Dieben leicht

Peinlich !11
Angreifer könnten den Bug in der Mail-App von iOS nutzen, um Eure Passwörter zu stehlen
Angreifer könnten den Bug in der Mail-App von iOS nutzen, um Eure Passwörter zu stehlen(© 2014 CURVED)

Vorsicht vor falschen Pop-up-Fenstern: Die Mail-App von iOS enthält offenbar eine Sicherheitslücke, die es Gaunern ermöglicht, an Eure Passwörter zu kommen. So könnt Ihr allzu leicht auf ein gefälschtes Fenster, das sich als täuschend echtes iCloud-Pop-up ausgibt, hereinfallen und dabei Eure Apple ID mitsamt Passwort offenlegen.

Der Bug innerhalb der Mail-App erlaubt es den Angreifern, ein solches Pop-up-Fenster durch HTML-Inhalte in einer E-Mail darzustellen, berichtet The Register. Auf diese Weise kann das gefälschte Login-Fenster für iCloud produziert werden. Sollte jemand diese Sicherheitslücke von iOS ausnutzen, könnte er relativ einfach an Account-Daten von ahnungslosen Nutzern gelangen.

Apple soll seit Januar nicht auf den Bug-Bericht reagiert haben

Der Bug würde die Möglichkeiten des Angreifers nicht auf ein gefälschtes iCloud-Fenster beschränken. Theoretisch habe derjenige, der auf diese Weise eine Phishing-Attacke ausführt, auch die Möglichkeit, jede andere iOS-Anwendung zu imitieren, an deren Nutzerdaten er gelangen will.

Wie der Sicherheitsexperte Jan Soucek bekannt gab, der den Bug entdeckte, habe er Apple bereits im Januar 2015 auf die Sicherheitslücke der Mail-App hingewiesen. Das Unternehmen aus Cupertino habe aber auf seine Entdeckung allerdings nicht reagiert; in sämtlichen folgenden iOS-Updates ist die Möglichkeit weiterhin gegeben. Er habe mit der öffentlichen Bekanntmachung des Bugs gewartet, um Apple Zeit für die Ausräumung zu geben – was bis heute nicht geschehen sei. Mit der Veröffentlichung der Sicherheitslücke will er nun den Druck auf das Unternehmen erhöhen. Damit eröffnet er aber gleichzeitig potenziellen Betrügern die Möglichkeit, die Sicherheitslücke auch tatsächlich auszunutzen. In ein Video zeigt Soucek, wie eine solche Phishing-Attacke aussehen kann.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Xperia XZ und X Perfor­mance erhal­ten Sicher­heits­up­date für Januar
Michael Keller
Das aktuelle Update soll auf dem Xperia XZ alle bekannten Sicherheitslücken stopfen
Sony stellt Googles Sicherheitsupdate von Januar 2017 zur Verfügung: zunächst für das Xperia XZ und das Xperia X Performance.
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !9Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.