iOS: Vorinstallierte Apps sollen sich bald zum Teil löschen lassen

Her damit !14
Künftig sollt Ihr mehr Freiheit bekommen, welche Apps auf dem iPhone angezeigt werden
Künftig sollt Ihr mehr Freiheit bekommen, welche Apps auf dem iPhone angezeigt werden(© 2014 CURVED)

Lassen sich unliebsame Apps unter iOS künftig löschen oder ausblenden? Apple will es seinen Nutzern künftig ermöglichen, einige vorinstallierte Anwendungen zu löschen oder zumindest zu verbergen, damit sie nicht den Startbildschirm verstopfen.

Tim Cook kündigte gegenüber Buzzfeed bei einem Besuch in New York an, dass Apple daran arbeite, den Nutzern eine größere Freiheit darüber einzuräumen, welche Apps unter iOS angezeigt werden und welche nicht. Laut Cook sei das Löschen von Apps ein größeres Problem, als es auf den ersten Blick erscheint, da einige Apps mit anderen Elementen von iOS verbunden seien. Das Löschen würde dann Auswirkungen auf das ganze System haben.

Unter iOS 9 voraussichtlich noch keine Lösung

"Es gibt einige Apps, die mit etwas anderem auf dem iPhone verbunden sind," erklärte Tim Cook. "Bei anderen Apps ist das nicht so." Auf lange Sicht würde Apple für die Anwendungen, die nicht tief im System verankert sind, eine Lösung finden. Es sei nicht das Ziel des Unternehmens, den Nutzern Platz auf ihren Geräten wegzunehmen. Man sei sich bewusst, dass viele Nutzer bestimmte Apps nicht wollen – und würde deshalb an dem Problem arbeiten.

Laut ZDNet sei es wahrscheinlich, dass Apple in Zukunft zumindest das Ausblenden der App-Icons ermöglicht. Auf diese Weise würden die Anwendungen zwar nicht gelöscht, aber zumindest der Startbildschirm könnte aufgeräumter erscheinen. Nicht zuletzt aufgrund des belegten Speicherplatzes sei es aber wünschenswert, dass Apple auf lange Sicht eine Möglichkeit anbietet, Apps unter iOS gänzlich zu entfernen. Es kann aber durchaus eine Weile dauern, bis Apple diese Möglichkeit anbietet – auch in iOS 9.1 finde sich kein Hinweis auf ein solches Feature, berichtet AppleInsider.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp verrät aus Verse­hen Video-Tele­fo­nie für Grup­pen
Michael Keller
WhatsApp könnte bald Telefonate mit ganzen Gruppen ermöglichen
WhatsApp hat das Live-Standort-Feature angekündigt – und dabei aus Versehen auch einen Hinweis auf Video-Telefonie für Gruppen geliefert.
iPhone X soll Smart­phone-Bran­che zum Aufschwung verhel­fen
Christoph Lübben2
Das iPhone X soll sich im Jahr 2018 gut verkaufen
Die Smartphone-Verkäufe sollen 2018 steigen. Grund dafür sei auch das November 2017 kommende iPhone X.
Apple TV erwei­tert univer­selle Suche um Apple Music
Francis Lido
Auch deutsche Apple-TV-Nutzer finden über die universelle Suche nun Apple-Music-Inhalte
Apple hat die universelle Suche für Apple TV optimiert. In Deutschland findet sie nun auch Apple-Music-Inhalte.