iPad Air 2 mit zahlreichen Verbesserungen in Arbeit

Her damit !38
Das Display des iPad Air 2 soll dieselbe Auflösung bieten wie das im Vorgänger
Das Display des iPad Air 2 soll dieselbe Auflösung bieten wie das im Vorgänger(© 2014 CURVED)

Das neue iPad Air 2 wird vor allem schneller und soll eine längere Akkulaufzeit besitzen – das meint zumindest die koreanische Webseite etnews in einem aktuellen Bericht. Außer den geplanten Verbesserungen glaubt etnews zudem, erfahren zu haben, dass die Massenproduktion der einzelnen Komponenten aktuell anläuft.

Teile des iPad Air 2-Displays sollen demzufolge bereits in diesem Monat vom Band laufen, während die verbesserten Kamera-Module und Prozessoren im Juli in Massenproduktion gehen. Wer bei "verbesserter Kamera" nun aber an Laser-Autofokus wie beim LG G3 oder eine DuoCamera mit 3D-Effekt wie beim HTC One M8 denkt, der könnte eventuell enttäuscht sein: etnews berichtet nur von einer Erhöhung der Auflösung. So soll die rückseitige iSight-Kamera im iPad Air 2 statt 5- nun 8-MP-Bilder schießen können, während die FaceTime-Kamera auf der Vorderseite von 1,2 Megapixeln auf 1,5 aufgebohrt wird.

Gleicher Prozessor wie im iPhone 6

Spannender klingt da schon der neue Prozessor, der identisch mit dem A8-Chip im neuen iPhone 6 sein soll. Die neue Version des Triebwerks soll gleichzeitig mehr Leistung bringen und weniger Energie verbrauchen und dadurch die Akkulaufzeit verlängern, die allgemein als Achillesferse aktueller Mobilgeräte angesehen wird.

Am Design und dem Bildschirm des neuen Tablets aus Cupertino soll sich etnews zufolge übrigens nicht viel ändern. So bleibt nach dem Bericht nach auch die vom aktuellen iPad Air bekannte Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln bestehen – als neues Feature wird aber weiterhin der Touch ID-Fingerabdruck-Sensor erwartet, der aktuell nur im iPhone 5s verbaut ist. Alle bisherigen Meldungen, Gerüchte und Vermutungen zum Release-Termin des iPad Air 2 könnt Ihr hier nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller2
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !5Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Eve V: Surface-Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
Guido Karsten
Das Eve V ist besser ausgestattet als das Microsoft Surface Pro.
Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.