iPad Pro: Im Apple Store sind offenbar nicht alle Modelle gleich verfügbar

Supergeil !11
Seit dem 13. November 2015 könnt Ihr das iPad Pro kaufen
Seit dem 13. November 2015 könnt Ihr das iPad Pro kaufen(© 2015 CURVED)

Das iPad Pro ist da: Ab heute könnt Ihr das Tablet mit dem 12,9-Zoll-Display in den Apple Stores kaufen. Allerdings zeigt sich anhand der angegebenen Lieferzeiten im Online-Store, dass zum Release offenbar nicht alle Modelle in gleicher Anzahl zur Verfügung stehen.

Von der Basisversion des iPad Pro in den Farben Silber und Gold sind offenbar genügend Einheiten vorhanden: Das Tablet mit 32 GB Speicherplatz und WLAN-Verbindung soll laut Apple Store bei heutiger Bestellung schon am 17. November bei Euch eintreffen. Anders sieht es da schon mit der Farbe Grau aus – als Lieferdatum wird hier der Zeitraum zwischen dem 23. und dem 25. November angegeben. Alle anderen Modelle treffen offenbar erst später ein, also sowohl die WLAN-Version mit 128 GB als auch die LTE-Variante mit 128 GB. Diese Geräte sollen erst zwischen dem 26. und dem 30. November bei Euch ankommen, wenn Ihr jetzt bestellt.

Zum Release neue Kategorien im App Store

Unabhängig von der Verfügbarkeit der einzelnen Versionen des iPad Pro hat Apple zum Release auch neue Kategorien für das Tablet im App Store eingeführt, berichtet 9to5Mac. In einer speziellen Sparte werden nun solche Spiele-Apps aufgeführt, die für die Nutzung mit dem iPad Pro optimiert sind, darunter beispielsweise Shadowmatic und Geometry Wars. In einer weiteren Kategorie sind vor allem Apps aus dem Bereich Produktivität aufgeführt, die den Apple Pencil als Eingabewerkzeug unterstützen. Dazu gehören die Office-Apps von Microsoft ebenso wie Evernote und die Apple-Anwendungen Pages, Numbers und Keynote.

Das iPad Pro ist zum Release in Deutschland  ab 899 Euro erhältlich. Ob sich der Kauf für Euch lohnt, könnt Ihr anhand unseres umfangreichen Tests ergründen. Aus welchen Einzelteilen das Tablet zusammengesetzt ist, hat derweil das Team von iFixit im Teardown herausgefunden. Und auch ein erster Droptest wurde bereits gemacht und dazu ein entsprechendes Video auf YouTube veröffentlicht.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Jail­break für die Beta bereits vorhan­den
3
iOS 11 wurde anscheinend ziemlich rasch geknackt
Kurz nach der Veröffentlichung der Beta 2 von iOS 11 ist einem Entwickler offenbar ein Jailbreak gelungen. Ob dieser bis zum Release bestehen bleibt?
iPhone 8: So könnte es tatsäch­lich ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !5So könnte das fertige iPhone 8 aussehen
Abgerundete Display-Ecken und Kamerahuckel: Neue Fotos zeigen offenbar einen iPhone-8-Dummy, dessen Design bisherige Gerüchte widerspiegelt.
Android O könnte "Oatmeal Cookie" heißen: Hinweise in Code aufge­taucht
Android 8.0 wird wohl nach einem Haferflockenkeks benannt
Die spannende Frage, welchen Zusatznamen Android 8.0 bekommen wird, bleibt weiter unbeantwortet. Neue Indizien sorgen für Furore.