Kann das iPhone 11 Pro eine Profi-Videokamera ersetzen?

Die Kamera des iPhone 11 Pro musste sich bereits mit vielen anderen Smartphones messen. Das Apple-Handy scheut aber auch nicht den Vergleich mit professioneller Ausrüstung. Dieses Mal wagt sich das Handy in die Filmbranche. Das Ergebnis ist zum Teil sehr eindrucksvoll.

Carfection ist für seine hochwertigen Videos bekannt. Die Filme haben dem Team sogar schon einige Awards beschert. Das Niveau der Clips ist entsprechend hoch. Für gewöhnlich kommt daher Profi-Equipment zum Einsatz, darunter Spiegelreflexkameras wie die Panasonic GH5 oder gar eine Sony FS7. Bei den Dreharbeiten zum Ford Mustang Bullitt blieben die Kameras dagegen zuhause, stattdessen war nur ein iPhone 11 Pro am Set – das einen ordentlichen Job gemacht hat. Das Ergebnis seht ihr im Clip direkt über diesem Artikel.

iPhone 11 Pro: Filmdreh mit Höhen und Tiefen

Fällt es auf, dass Carfection für den kurzen Film "nur" ein Smartphone genutzt hat? Produzent Charlie Rose ist hin- und hergerissen, wie er dem Online-Portal CNET erzählt. Deren Review-Clip findet ihr weiter unten. Demnach sei der Dynamikumfang des iPhone zum Beispiel in den Szenen unglaublich, in denen der Mustang hinter dem Teamwagen fährt.

Bei Nahaufnahmen zeigte das iPhone 11 Pro jedoch Schwächen. Denn da wurde das Rauschen in dunklen Bereichen deutlich sichtbar. Zudem sei auch nicht eine so geringe Schärfentiefe möglich, wie ihr sie mit einem großen Bildsensor erzielen könnt.

Viele Einstellungsmöglichkeiten

Die App Filmic Pro erlaube beim Filmen aber viele Einstellungsmöglichkeiten, darunter Weißabgleich und manuelles Fokussieren. Das Setup mit einer Triple-Kamera gebe dem iPhone 11 Pro zudem "viel Vielseitigkeit". Sein Fazit ist daher letztendlich positiv: "Insgesamt ist es beeindruckend", sagt Rose über das Smartphone.

Auf künftigen Drehs sieht er das Handy allerdings dennoch nur als Backup, falls die High-End-Kameras ausfallen sollten. Denn diese könne das iPhone 11 Pro nicht ersetzen und er glaubt auch nicht daran, dass sich dies in zukünftigen Smartphone-Generationen ändern werde. Die Einschätzung beziehe sich allerdings auf Filmemacher, die mit ihrer Arbeit hochwertige Clips drehen und damit Preise gewinnen. Für normale, alltägliche Aufnahmen ist die Videoqualität des Apple-Geräts dagegen mehr als ausreichend.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11 Pro meets Lady Gaga: Popstar dreht Musik­vi­deo mit Apple-Handy
Lars Wertgen
Lady Gaga IPhone 11 Pro
Lady Gaga ist mit neuer Single zurück auf dem Musik-Thron. Das Video zu ihrem neuen Clip entstand auf einem iPhone 11 Pro – und ist beeindruckend.
iOS 14: iPhone 12 mit iPad-Multi­tas­king?
Francis Lido
Auf einem iPhone 11 Pro läuft offenbar bereits iOS 14 (Bild: iOS 13)
Beschert iOS 14 dem iPhone 12 ein Multitasking, wie wir es vom iPad kennen? Ein Video deutet zumindest die Übernahme eines Features an.
"Shot on iPhone": iPhone 11 Pro setzt Valley of Fire spek­ta­ku­lär in Szene
Claudia Krüger
Der Valley of Fire State Park in Nevada ist beeindruckend. Die Aufnahmen des iPhone 11 Pro auch.
Das iPhone 11 Pro beweist in einem atemberaubenden Video vom Valley auf Fire echte Profikamera-Qualitäten. Und zwar in 4k.