iPhone 12 Pro: In diesem Bereich gewinnt wohl das Galaxy S20

Nicht meins12
Der Nachfolger des iPhone 11 Pro (Bild) könnte im Display-Vergleich verlieren
Der Nachfolger des iPhone 11 Pro (Bild) könnte im Display-Vergleich verlieren(© 2019 CURVED)

So soll das Display des iPhone 12 Pro funktionieren: Im Herbst 2020 veröffentlicht Apple voraussichtlich die neuen iPhone-Modelle. Nun gibt es neue Gerüchte zum Bildschirm des Pro-Modells – und die könnten manchen Apple-Fan enttäuschen.

Das iPhone 12 Pro wird wohl ab Werk kein Display unterstützen, das eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz bietet, berichtet Ross Young. Dem Leak-Experten zufolge sind Produktionsprobleme dafür verantwortlich. Apple könne zwar entsprechende Bildschirme verbauen, die zu 120 Hz in der Lage sind; es fehlen aber offenbar die benötigten Treiber. Ihr findet den Tweet weiter unten in diesem Artikel.

Weiter warten – oder weniger Hz

Apple habe nun zwei Möglichkeiten: Entweder warte das Unternehmen auf die benötigte Hardware, da ein Nachrüsten zu aufwendig ist. Dann aber würde sich der Start des iPhone 12 Pro noch weiter verzögern, als es ohnehin schon der Fall ist. Oder Apple stattet das Smartphone mit einem 60-Hz-Display aus und hält am aktuellen Release-Zeitplan fest. Young zufolge sei letzteres der Fall.

Sollte der Leak-Experte mit seiner Prognose richtig liegen, wäre das iPhone 12 Pro der Konkurrenz in einem entscheidenden Punkt unterlegen. Denn das Galaxy S20 etwa, das bereits im Frühjahr 2020 erschienen ist, bietet ein 120-Hz-Display – in allen drei Modellen. Also hätte selbst die Standard-Ausführung des Galaxy S20 ein stärkeres Display als das deutlich neuere Top-Smartphone von Apple.

iPhone 12 Pro: Kein Gaming-Gerät

Bildschirme mit 120 Hz oder immerhin 90 Hz sind bei Android-Flaggschiffen mittlerweile relativ weit verbreitet. Erste Modelle haben sogar bereits Displays, die 144 Hz unterstützen, so etwa das ROG Phone 3 von Asus. Dank einer hohen Bildwiederholfrequenz wirkt unter anderem das Scrollen deutlich flüssiger und auch Animationen sehen besser aus.

Gamer sollten sich den Kauf des iPhone 12 Pro ohnehin genau überlegen. Denn das Smartphone wird zwar dank des A14 eine hervorragende Performance ermöglichen. Allerdings machen die Richtlinien von Apple Cloud-Gaming unmöglich, weshalb ihr praktische Dienste wie Stadia oder auch Microsofts xCloud mit dem Gerät nicht nutzen könnt. Im September oder vielleicht erst im Oktober 2020 wissen wir mehr zu Display und Co., wenn Apple das iPhone 12 offiziell vorstellt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 Keynote: Alles deutet auf ein Datum hin
Lars Wertgen
Her damit11Das iPhone 12 könnte wie in diesem Concept in einem dunklen Blau kommen
Apple präsentiert das iPhone 12 mutmaßlich in wenigen Wochen. An welchem Tag genau, da ist sich die Gerüchteküche derzeit einig.
iPhone 12: Ist Apples Vorsprung dahin?
Francis Lido
Na ja15iPhones sind seit Jahren schneller als die Android-Konkurrenz
In einem Bereich hielt Apple die Android-Konkurrenz zuletzt deutlich auf Abstand. Mit dem iPhone 12 könnte das vorbei sein.
iPhone 12: Ist das die bittere Wahr­heit?
Francis Lido
Nicht meins52Das iPhone 12 besitzt wohl wie seine Vorgänger ein 60-Hz-Display mit breiter Notch
Wenige Wochen vor dem Release des iPhone 12 dämpft ein Experte unsere Vorfreude. Offenbar haben wir uns zu viel versprochen.