iPhone 6 kaufen ohne Wartezeit: Alle Modelle auf Lager

Supergeil !17
In Apples Lagern stapeln sich iPhone 6 und 6 Plus endlich in ausreichenden Stückzahlen
In Apples Lagern stapeln sich iPhone 6 und 6 Plus endlich in ausreichenden Stückzahlen(© 2014 CURVED)

Die Dürreperiode ist vorbei: Apple hat seine neuen Top-Smartphones iPhone 6 und iPhone 6 Plus endlich in allen Varianten auf Lager. Wer sich kurz nach dem Release entschlossen hatte, eines der Geräte zu kaufen, musste mitunter bis zu vier Wochen darauf warten.

Ganze 16 Wochen sind seit dem Release von iPhone 6 und iPhone 6 Plus inzwischen vergangen – und erst jetzt konnte Apple die Lieferengpässe soweit in den Griff bekommen, dass die Geräte in seinem Online Store als "auf Lager" ausgewiesen werden. Das bedeutet: Egal für welche der insgesamt 18 zur Auswahl stehenden Konfigurationen Ihr Euch entscheidet, Ihr habt keine zusätzlichen Wartezeiten mehr zu befürchten. Dafür wurde hinter den Kulissen aber wohl so manche Extraschicht geschoben, für die Apple auch kräftig draufgezahlt haben soll.

Mit dem Erfolg des iPhone 6 kamen die Engpässe

Schon kurz nachdem iPhone 6 und iPhone 6 Plus im September 2014 vorbestellt werden konnten, schossen die Lieferzeiten für einige Modelle nach oben. Das offenkundig unerwartet begehrte 5,5-Zoll-Phablet iPhone 6 Plus konnte erst in drei bis vier Wochen ausgeliefert werden, aber auch der kleine Bruder iPhone 6 schaffte es schon kurz nach dem Vorbestellstart nicht mehr rechtzeitig zum eigentlichen Release-Tag zu den Kunden. In der Folgezeit dürfte Apple kräftig bei seinen Fertigungspartnern und Zulieferern nachbestellt haben. Denn trotz immenser Verkaufszahlen konnten sich die Lieferzeiten zum so wichtigen Weihnachtsgeschäft Schritt für Schritt für Schritt immer weiter verbessern. Zuletzt mussten Kunden je nach Modell zwischen einem und fünf Tagen auf ihr neues iPhone warten.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten13
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.