iPhone 6s: Goldgenie kreiert Sonderedition zum Jahr des Affen

Jedes Exemplar der iPhone 6s-Sonderedition ist mit einer Seriennummer versehen
Jedes Exemplar der iPhone 6s-Sonderedition ist mit einer Seriennummer versehen(© 2016 Goldgenie)

China feiert 2016 das Jahr des Affen: Aus diesem Grund hat das Luxus-Unternehmen Goldgenie das iPhone 6s mit einem Affen-Motiv versehen. Das so veredelte Smartphone ist nur in einer limitierten Edition erhältlich.

Das iPhone 6s in der Sonderedition zum Jahr des Affen ist wie bei Goldgenie üblich mit viel Edelmetall verziert: Das britische Unternehmen hat das Smartphone in 24-karätiges Gold eingehüllt, wie Luxurylaunches berichtet. Auf der Rückseite des Gerätes ist das Symbol eines Affen per Laser eingraviert. Goldgenie liefert das iPhone in einer edlen Box aus Kirscheiche aus. Dazu gibt es eine lebenslange Garantie auf die Goldverzierung und das Smartphone selbst. Wie die normale Ausführung des iPhone 6s ist auch diese Edition mit 16, 64 oder 128 GB Speicherplatz erhältlich.

Streng limitiert

Insgesamt soll es nur 99 Einheiten dieses speziellen iPhone 6s geben, das sich in erster Linie an reiche Sammler richtet. Um diesem Umstand gerecht zu werden, hat Goldgenie jedes Modell mit einer Seriennummer versehen. So viel Luxus hat seinen Preis: Das Smartphone in dieser Ausführung kostet 2497 britische Pfund, was umgerechnet knapp 3220 Euro entspricht.

Goldgenie ist dafür bekannt, Apple-Produkte in Luxus-Versionen auf den Markt zu bringen. Schon vor dem Release war das iPhone 6s bei dem Unternehmen mit Sitz in London mit einer Goldbeschichtung vorbestellbar. Zuletzt hatte das Unternehmen mit einer goldenen Version eines Mac für Aufsehen gesorgt, die zum Preis von umgerechnet 10.500 Euro angeboten wird.


Weitere Artikel zum Thema
Sphero stellt Smart­phone-gesteu­er­ten Light­ning McQueen aus "Cars" vor
Guido Karsten
Lightning McQueen YouTube Sphero
Auf BB-8 folgt Lightning McQueen: Der Spielzeughersteller Sphero bietet den roten Sportwagen aus den "Cars"-Filmen nun als ferngesteuertes Auto an.
Sony Xperia X und X Compact erhal­ten keine Nach­fol­ger
Guido Karsten2
Das Xperia X gehört bei Sony zur sogenannten "Premium Standard"-Klasse
Sony will nur noch Flaggschiff- und Mittelklasse-Smartphones bauen: Das Xperia X und das Xperia X Compact erhalten daher wohl keine Nachfolger.
iPhone 8: Render­bil­der zeigen erneut Touch ID auf der Rück­seite
Guido Karsten3
Weg damit !27Das Design widerspricht einigen aktuellen Gerüchten zum iPhone 8
Das Rätselraten um die Positionierung von Touch ID im iPhone 8 geht weiter: Frisch aufgetauchte Rendergrafiken zeigen das Feature auf der Rückseite.