iPhone 6s: Goldgenie kreiert Sonderedition zum Jahr des Affen

Jedes Exemplar der iPhone 6s-Sonderedition ist mit einer Seriennummer versehen
Jedes Exemplar der iPhone 6s-Sonderedition ist mit einer Seriennummer versehen(© 2016 Goldgenie)

China feiert 2016 das Jahr des Affen: Aus diesem Grund hat das Luxus-Unternehmen Goldgenie das iPhone 6s mit einem Affen-Motiv versehen. Das so veredelte Smartphone ist nur in einer limitierten Edition erhältlich.

Das iPhone 6s in der Sonderedition zum Jahr des Affen ist wie bei Goldgenie üblich mit viel Edelmetall verziert: Das britische Unternehmen hat das Smartphone in 24-karätiges Gold eingehüllt, wie Luxurylaunches berichtet. Auf der Rückseite des Gerätes ist das Symbol eines Affen per Laser eingraviert. Goldgenie liefert das iPhone in einer edlen Box aus Kirscheiche aus. Dazu gibt es eine lebenslange Garantie auf die Goldverzierung und das Smartphone selbst. Wie die normale Ausführung des iPhone 6s ist auch diese Edition mit 16, 64 oder 128 GB Speicherplatz erhältlich.

Streng limitiert

Insgesamt soll es nur 99 Einheiten dieses speziellen iPhone 6s geben, das sich in erster Linie an reiche Sammler richtet. Um diesem Umstand gerecht zu werden, hat Goldgenie jedes Modell mit einer Seriennummer versehen. So viel Luxus hat seinen Preis: Das Smartphone in dieser Ausführung kostet 2497 britische Pfund, was umgerechnet knapp 3220 Euro entspricht.

Goldgenie ist dafür bekannt, Apple-Produkte in Luxus-Versionen auf den Markt zu bringen. Schon vor dem Release war das iPhone 6s bei dem Unternehmen mit Sitz in London mit einer Goldbeschichtung vorbestellbar. Zuletzt hatte das Unternehmen mit einer goldenen Version eines Mac für Aufsehen gesorgt, die zum Preis von umgerechnet 10.500 Euro angeboten wird.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth5
Her damit !6So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.