iPhone 8 bei Aldi zum halben Preis: Lohnt sich das Angebot?

Ist das iPhone 8 heute noch empfehlenswert?
Ist das iPhone 8 heute noch empfehlenswert?(© 2020 Apple)

Aldi Nord bietet das iPhone 8 ab dem 2. Juli für nur 379 Euro an. Klingt verlockend, schließlich kostete das Smartphone zum Launch noch 799 Euro. Ihr bezahlt also weniger als die Hälfte des ursprünglichen Preises. Da sollte man zuschlagen – oder doch nicht?

Der Aldi-Preis für das iPhone 8 scheint zu gut, um wahr zu sein. Denn bei anderen seriösen Anbietern im Netz kostet das Smartphone neu immer noch über 400 Euro. Und tatsächlich gibt es einen Haken: Die von Aldi verkauften Geräte sind generalüberholt – also nicht wirklich neu. Der Discounter habe sie zwar überprüft und gegebenenfalls repariert. Aber die iPhones hatten alle bereits einen Vorbesitzer und können theoretisch auch (minimale) Kratzer aufweisen.

Ist das iPhone 8 bei Aldi wirklich günstig?

Selbst wenn generalüberholte Geräte für euch infrage kommen: Ein solches iPhone 8 findet ihr im Internet noch deutlich günstiger als bei Aldi. Davon abgesehen bekommt ihr für etwas mehr Geld ein deutlich zukunftssichereres Smartphone: Das iPhone SE (2020) kostet 479 Euro und bietet Apples aktuellen Top-Chipsatz, der etwa auch im iPhone 11 Pro (Max) steckt. Von der Leistung her ist es also mit dem derzeit besten iPhone vergleichbar.

Das bedeutet auch, dass das iPhone SE (2020) wohl noch einige Jahre länger iOS-Updates bekommen wird als das iPhone 8. Hinzu kommt, dass die Kamera des SE bessere Fotos knipst. Das gilt sowohl für das Hauptobjektiv als auch für die Selfie-Linse, die Christoph im iPhone-SE-Test schwer begeistert hat.

Vom Design her schenken sich beide Geräte nichts. Das iPhone SE (2020) ist äußerlich selbst für Kenner so gut wie nicht vom iPhone 8 zu unterscheiden. In beiden Fällen bekommt ihr das klassische iPhone-Design mit breiten Rändern und Homebutton.

Weitere Alternativen zum iPhone 8 bei Aldi

Wenn es ein Apple-Gerät sein soll, ist das iPhone SE (2020) sicherlich die naheliegendste Alternative zum iPhone 8 bei Aldi. Sofern ihr aber nicht auf iOS festgelegt seid, kommen auch Geräte anderer Hersteller infrage. Sparfüchse sollten sich etwa das Redmi Note 9 Pro ansehen. Hier müsst ihr zwar Abstriche bei Leistung und Verarbeitung machen: Dafür bekommt ihr das Xiaomi-Smartphone aber auch bereits für um die 300 Euro. Ebenfalls empfehlenswert ist das Samsung Galaxy A51, das als einziges der genannten  Geräte ein nahezu randloses OLED-Display mitbringt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini vs. iPhone SE (2020): Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen
iPhone 12 mini iPhone SE (2020) im direkten Vergleich
iPhone SE (2020) und iPhone 12 mini – die kompakten Handys von Apple. Bei der Größe hören die Gemeinsamkeiten allerdings schon auf. Unser Vergleich.
iPhone 11, SE und XR: Apple streicht die Kopf­hö­rer
CURVED Redaktion
Ab sofort werden alle Modelle bei Apple nur noch ohne Kopfhörer und Netzteil geliefert
Das iPhone 12 war erst der Anfang: Auch dem iPhone 11, SE und XR liegen nun weder Kopfhörer noch ein Netzteil bei.
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir26Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?