iPhone ohne Lightning: Lässt Apple sein Smartphone komplett von der Leine?

Erbe des iPhone 11: Apple plant bereits an der übernächsten iPhone-Generation
Erbe des iPhone 11: Apple plant bereits an der übernächsten iPhone-Generation(© 2019 Apple)

Immer mehr Top-Smartphones verzichten auf einen Anschluss für Klinkenstecker. Apple geht auf dem iPhone künftig wohl noch einen Schritt weiter. Der Hersteller plant angeblich ein komplett kabelloses Handy.

Apple soll bereits beim iPhone X über einen Wegfall des Lightning-Anschlusses nachgedacht haben. Diesen Plan könnte der Hersteller mit etwas Verzögerung künftig tatsächlich umsetzen: Auf dem iPhone 2021 soll es einen solchen Anschluss nicht mehr geben, berichtet MacRumors und beruft sich auf eine Prognose von Analyst Ming-Chi Kuo. Dessen Vorhersagen gelten in der Branche als äußert zuverlässig.

Lightning wird nicht durch USB-C ersetzt

Wer nun allerdings glaubt, dass Apple Lightning durch USB-C ersetzt, der irrt sich offenbar. Jener Anschlusstyp ist außerhalb des Apple-Kosmos zwar weit verbreitet und auf diesen setzt der Hersteller auch bereits beim MacBook und iPad Pro. Für das iPhone 2021 hat Apple allerdings wohl einen anderen Plan. Der Kabelanschluss fällt demnach komplett weg

Das iPhone 2021 käme dann komplett ohne Kabel aus. Auf den 3,5-mm-Kopfhöreranschluss müsst ihr bei Apple-Smartphones bekanntlich schon seit Jahren verzichten. Wer noch keine Wireless-Kopfhörer hat, steckt derzeit noch einen Adapter in den Lightning-Port – oder nutzt die beigelegten In-Ears. In Zukunft könnten Bluetooth-Kopfhörer alternativlos sein.

Kabellos laden, hören und übertragen

Spannend dürfte auch sein, wie Apple das iPhone 2021 schnell aufladen möchte. Ohne Kabelanschluss bliebe nur Wireless-Charging. Dies ist praktisch und heute bereits möglich, hat aber einen Nachteil: Es ist bislang deutlich langsamer als die kabelgebundene Variante. Und schnelles Aufladen ist vielen Nutzern wichtig. Schließlich möchten sie ihr leeres Smartphone rasch wieder voll aufgeladen nutzen können. Zwecks Datenübertragung dürften Cloud-Dienste und Co. mehr in den Fokus rücken.

Die kabellose Zukunft kommt angeblich nur auf das absolute Top-Modell zu. Denn laut Kuo will Apple künftig die Kluft zwischen den einzelnen Modellen wieder vergrößern. Dies ist bislang allerdings noch Zukunftsmusik. Vorher stehen uns allein 2020 wohl gleich fünf neue Apple-Smartphones bevor, darunter das iPhone 12 Max und iPhone SE 2. Letzteres soll bereits im Frühjahr erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12: Recyelt Apple erneut das iPhone-X-Design?
Francis Lido
Greift Apple erneut auf dieses Design zurück?
Das iPhone 12 soll den letzten Apple-Smartphones ähnlicher sehen als gedacht. Es wäre das dritte Jahr hintereinander ohne nennenswerte Designänderung.
iPad Pro schlägt Nintendo Switch: Apple-Tablet macht Fort­nite super­flüs­sig
Francis Lido
Das iPad Pro hat ein 120-Hz-Panel, das 120 fps darstellen kann
Auf dem iPad Pro bietet "Fortnite" jetzt einen 120-fps-Modus. Müssen Besitzer von Nintendo Switch, PS4 und Xbox One neidisch sein?
iPhone 12 mit Leis­tungs-Boost: A14-Chip­satz schlägt sogar Laptops
Lukas Klaas
Her damit15Der A14-Chipsatz des iPhone 2020 dürfte mit seinem Leistungsupgrade Begehrlichkeiten wecken.
Der A14-Prozessor des iPhone 12 dürfte dank erheblicher Upgrades das Leistungsniveau eines 15-Zoll MacBook Pro erreichen.