Jetzt mit Ziffernblock: Das ist Apples neues Magic Keyboard

Das neue Magic Keyboard ist kabellos und wurde um einen Ziffernblock, Pfeil- und Navigationstasten erweitert
Das neue Magic Keyboard ist kabellos und wurde um einen Ziffernblock, Pfeil- und Navigationstasten erweitert(© 2017 Apple)

In Russland vor wenigen Tagen angemeldet als "Wireless Input Device (keyboard)", nun offiziell auf der Entwicklerkonferenz WWDC im kalifornischen San José vorgestellt: Apple hat seine Tastatur "Magic Keyboard" um einen Ziffernblock erweitert.

In der Keynote wurde sie nicht explizit erwähnt, aber man konnte sie dennoch von oben zusammen mit dem iMac Pro sehen. Das neue Magic Keyboard hat ein erweitertes Layout bekommen, in dem ein Ziffernblock sowie Navigationstasten (Bild auf, Bild ab etc.) untergebracht sind.

Am generellen Design hat Apple derweil nichts verändert. Das ist auch gut so. Man zeigte sich zwar stolz auf die neuen, überarbeiteten Tasten im neuen MacBook Pro. Allerdings eignet sich der dort relativ geringe Hub eher für mobiles Arbeiten, während das Magic Keyboard mit dem integrierten Scherenmechanismus unter jeder Taste für den Einsatz am Schreibtisch gedacht ist. Auch die leichte Keilform bleibt erhalten.

Die kabellose Tastatur soll laut Apple bis zu einen Monat oder länger halten. Danach könnt Ihr den Akku über den auf der Rückseite untergebrachten Lightning-Anschluss wieder aufladen.

Preise und Verfügbarkeit

Während die Standard-Ausführung weiterhin für 119 Euro in Deutschland erhältlich ist, kommt das neue Modell mit Ziffernblock ab dem 7. Juni in den Handel. Kostenpunkt: 149 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4: Neue Videos erklä­ren wich­tige Funk­tio­nen
Christoph Lübben
Apple Watch Series 4
Die Appel Watch Series 4 ist nun im Handel erhältlich. Einige praktische Features stellt der Hersteller nun in mehreren Videos vor.
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido5
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.
iPhone Xs und Xs Max im Drop­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das Glas?
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs und Xs Max
Wie viel halten iPhone Xs und iPhone Xs Max aus? In einem Drop-Test treten die Apple-Smartphones gegen das iPhone X von 2017 an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.