Dritter "Jurassic World"-Trailer stellt das Monster vor

Die Dinosaurier sind los: Universal Pictures hat den nunmehr dritten Trailer zur Jurassic Park-Fortsetzung "Jurassic World" veröffentlicht – und darin wird mehr als überdeutlich, welches schuppige Ungetüm auf dem Gipfel des Spannungsbogens auf Beute lauern wird.

Im dritten und mit fast zweieinhalb Minuten recht ausführlichen Trailer zu Jurassic World geht es zur Sache: Velociraptoren werden gebändigt, Haifische werden verfüttert und profitgierige Parkbesitzer lassen Genexperimente an ohnehin schon mordsgefährlichen Dinosauriern durchführen. Das Ergebnis ließ sich schon im ersten Trailer erahnen und nun wissen wir es genau: Mit dem neu kreierten Monster bricht auch eine erneute Katastrophe über den Park hinein.

"Sie sollte größer sein als der T-Rex"

Das weibliche Exemplar einer auf diese Weise neu erschaffenen Dinosaurier-Spezies entwickelt in Jurassic World einen unbändigen Heißhunger auf die Besucher. Aber nicht nur diese sind der Bestie, die eine Kreuzung aus T-Rex und Raptor zu sein scheint, ausgeliefert: Auch unzählige Exemplare anderer Dinosaurier-Gattungen fallen dem hinterlistigen und tonnenschweren Raubtier zum Opfer.

Wie Jan bereits im letzten November aufzeigte, hat Samsung offenbar etwas Geld investiert und einige Produktplatzierungen in Jurassic World bewirkt. So sehen wir zur Mitte des Videos wie auch schon im ersten Trailer eine Galaxy Gear am Arm eines Soldaten. Dass die Dino-Tracking-App auf dem Samsung-Wearable ihn leider nicht mehr rechtzeitig vor dem Angriff des Monstersauriers warnt, liegt allerdings nicht am Gerät selbst, sondern eher daran, dass der hungrigen Echse sozusagen ein Exploit aufgefallen ist. Für alle, die sich das Spektakel im Kino ansehen möchten: Jurassic World läuft am 11. Juni an.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: So könnt Ihr Widgets deak­ti­vie­ren
Michael Keller
Auf dem Homescreen des Galaxy Note 7 könnt Ihr die Widgets ausschalten
Das Galaxy Note 7 bietet Euch praktische Widgets – bei Bedarf könnt Ihr diese aber vom Homescreen entfernen. Wir erklären, wie Ihr das tun könnt.
Samsung: Finger­ab­druck­sen­sor im Display soll auch Mittel­klasse errei­chen
Christoph Lübben
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Auch in Mittelklasse-Smartphones will Samsung offenbar zeitnah seine neuen Fingerabdrucksensoren einbauen. Sie sollen mit Ultraschall funktionieren.
Galaxy X: Samsung will offen­bar falt­ba­rem iPhone zuvor­kom­men
Christoph Lübben1
Das Galaxy S9 (Bild) könnte auch ein Grund für die baldige Veröffentlichung des Galaxy X sein
Das Galaxy X soll bereits im Frühjahr 2019 erscheinen. Ein Grund sei dafür, dass Samsung schneller als Apple und Co. sein will.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.