Kein Jailbreak mit iOS 8.1.3: Update schließt Lücken

Supergeil !5
iOS 8.1.3 sperrt den TaiG-Jailbreak aus
iOS 8.1.3 sperrt den TaiG-Jailbreak aus(© 2014 Taig, CURVED Montage)

Jailbreak-Fans sollten auf den Download von iOS 8.1.3 verzichten, zumindest vorerst. Apple schließt mit dem neuen Software-Update für iPhones und Co. die Schlupflöcher, die das TaiG-Team für seinen Jailbreak ausgenutzt hat – und bedankt sich auf dem üblichen Weg bei dessen Machern für ihren Beitrag zur Sicherheit von iOS.

Das Update auf iOS 8.1.3 tut, was Apples iOS-Updates häufig tun: den aktuellen Jailbreak unbrauchbar machen. Mit der Installation der neuen Software ist Euer Jailbreak mitsamt aller Tweaks und Cydia-Apps weg. Noch bleibt Euch dann die Möglichkeit, Euer iPhone, iPad oder Euren iPod touch auf iOS 8.1.2 zurückzusetzen und den Jailbreak aus einem Backup wieder aufzuspielen. Denn wie üblich akzeptiert Apple einige Tage nach dem Release des neuen Updates noch Downgrades auf die Vorgängerversion, bevor der Rückweg endgültig versperrt wird.

Kommt noch ein Jailbreak für iOS 8.1.3?

In seinem üblichen Support-Dokument zu den Sicherheits-Verbesserungen der neuen Software-Version führt Apple mehrere Schlupflöcher an, über die bislang unerlaubterweise auf das Dateisystem zugegriffen werden konnte – diese sollen nun allesamt gestopft worden sein. Wie üblich nennt Apple unter jedem Eintrag den Entdecker der jeweiligen Sicherheitslücke und bedankt sich auf diese Weise insgesamt viermal bei den Machern des TaiG-Jailbreaks. Auch das Team von Pangu, dem bis iOS 8.1 gängigen Jailbreak, wird hier noch einmal genannt.

Da Apple längst an iOS 8.2 arbeitet, ist es zumindest fraglich, ob noch ein Jailbreak für iOS 8.1.3 erscheint. Damit würden die Kalifornier auf noch vorhandene Schlupflöcher aufmerksam gemacht, die das Unternehmen mit dem nächsten Update dann wieder ausmerzen könnte – das übliche übliche Katz-und-Maus-Spiel. Es ist recht wahrscheinlich, dass sich die Jailbreak-Community über neu entdeckte Ansätze erst einmal ausschweigen und diese Möglichkeiten erst mit iOS 8.2 ausnutzen wird – und das Update dürfte erst im April zum Release der Apple Watch anstehen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller8
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
Snap­chats Snap­pa­bles machen eure Gesich­ter zu Haupt­fi­gu­ren in Mini-Spie­len
Guido Karsten
Snapchat führt die sogenannten Snappables ein
Snapchat führt mit Snappables Mini-Spiele ein, die sich auch per Gesichtsmimik steuern lassen. Augmented Reality soll außerdem noch wichtiger werden.
Googles neues Gmail: Frisches Design, Selbst­zer­stö­rung für E-Mails und mehr
Marco Engelien1
Gmail
Google krempelt Gmail um. Der Mail-Dienst bekommt nicht nur ein frisches Design sondern auch praktische Funktionen. Alle Neuheiten gibt's hier.