Kitestring: Web-App für Sicherheit auf dem Heimweg

Her damit !6
Kitestring sorgt dafür, dass es jemand bemerkt, wenn Euch auf dem Heimweg etwas zugestoßen sein könnte
Kitestring sorgt dafür, dass es jemand bemerkt, wenn Euch auf dem Heimweg etwas zugestoßen sein könnte(© 2014 Kitestring, CURVED Montage)

Damit sich niemand um Euch sorgen muss, vor allem Ihr selbst nicht, begleitet Kitestring Euch auf Eurem Heimweg. Wenn Ihr aus irgendeinem Grund nicht rechtzeitig Euer Ziel erreicht, benachrichtigt die Web-App automatisch Eure Notfallkontakte per SMS.

Nach einer Registrierung sagt Ihr Kitestring, wann Ihr Euch auf den Heimweg macht und wie lange ihr dafür benötigen wollt. Auf Basis dieser Angaben läuft nun ein Timer mit. Meldet Ihr Euch nicht vor dessen Ablauf wieder bei Kitestring – auf Wunsch auch mit einem Passwort – schickt die Web-App eine von Euch vorher definierte SMS an ausgewählte Telefonnummern. Eure Freunde, Verwandten oder Bodyguards können Euch dann anrufen oder notfalls weitere Schritte einleiten.

Wenn es mal wieder länger dauert, könnt Ihr unterwegs auch die eingeplante Zeit verlängern oder den Alarm ganz abschalten. Im Notfall gibt es auch die Möglichkeit, direkt eine Hilferuf-SMS an alle Eure Kontakte senden. Kitestring ist weltweit in 217 Ländern direkt über den Browser kostenlos verfügbar. Die Benutzeroberfläche ist derzeit allerdings nur auf Englisch verfügbar.

Alle Funktionen auch per SMS steuerbar

Ihr könnt Kitestring wahlweise über die Webseite oder auch via SMS steuern. Damit soll der Dienst auch ohne mobiles Internet funktionieren, beispielsweise auf Reisen und in abgelegenen Gegenden. Geht Euch der Akku aus, so kann Kitestring durchaus auch mal zu Fehlalarmen führen – aber eine falsche Warnung ist wohl bei diesem sensiblen Thema weit angenehmer als gar keiner, wenn er eigentlich nötig wäre.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Giphy erleich­tert euch auf dem iPhone das Teilen von GIFs
Michael Keller
Smartphones mit iOS 12 wie das iPhone Xr unterstützen die neue Giphy-Funktion
Mit dem iPhone noch einfacher GIFs verschicken: Die Giphy-App hat unter iOS 12 ein Update erhalten, das eine Tastatur-Erweiterung beinhaltet.
Abneh­men trotz Weih­nach­ten? Einfa­che Regeln und Apps gegen die Extra­ki­los
Tina Klostermeier
Endlich mal das Gewicht halten oder sogar abnehmen trotz Vorweihnachtszeit? Britische Forscher haben einen Weg gefunden – und wir die passenden Apps dazu.
Vor und an Weihnachten lauern die süßen und fetten Versuchungen überall. Britische Forscher haben konkrete Tipps, wie man selbst im Advent abnimmt.
Google Fotos: Das ändert sich beim Spei­chern von Videos
Michael Keller
Google Fotos ändert die Richtlinien für gespeicherte Videos
Änderung bei Google Fotos: Ab sofort spielt das Format beim Speichern von Videos eine Rolle. Nicht mehr alle Formate sind unbegrenzt speicherbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.