Kurios: Steve Jobs' Leben wird als Oper inszeniert

Unfassbar !6
Halb Steve-Jobs-Biografie, halb Shakespeare-Drama: "Steve V. (King Different)"
Halb Steve-Jobs-Biografie, halb Shakespeare-Drama: "Steve V. (King Different)"(© 2014 Opéra de Lyon)

Steve Jobs trifft auf Heinrich V. – die Biografie des Apple-Gründers und Shakespeares Klassiker werden in dem Stück „Steve V. (King Different)“ zu einer Multimedia-Oper verwoben. Das ungewöhnliche Stück feiert am 14. März im französischen Lyon Premiere.

"Ein Titel, der zwei große Figuren der Geschichte zusammenbringt", beschreibt die Webseite der Opéra de Lyon das Stück, das bald auf seiner Bühne aufgeführt wird. Auf der einen Seite nutzte der französische Komponist Roland Auzet die autorisierte Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson als Grundlage; auf der anderen Seite stand William Shakespeares Historiendrama "Heinrich V." Pate. Der englische König und siegreiche Heerführer bei der großen Schlacht von Azincourt wird so mit dem innovativen Apple-Gründer und dessen Kampf gegen den Krebs in Bezug gesetzt.

Die Oper führt nicht nur auf inhaltlicher Ebene Klassisches mit Zeitgenössischem zusammen, sondern versteht sich als Multimedia-Oper. In der Inszenierung findet neben einem klassischen Orchester auch Rap seinen Platz, es wird mit lyrischer und alltäglicher Sprache gesprochen und gesungen. Aufgeführt wird "Steve V. (King Different)" vom 14. bis zum 18. März täglich um 20 Uhr in der Opéra de Lyon.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Mit der neuen Suche schnel­ler Fotos finden
Jan Johannsen
Die Suche der Fotos-App kombiniert ab iOS 12 mehrere Suchbegriffe.
Apple verbessert die Suche in seiner Fotos-App. Mit iOS 12 kann man mehr als einen Suchbegriff eingeben und so gezielter Bilder finden.
Apples Gara­geBand gibt euch jetzt kosten­los Musik­un­ter­richt
Michael Keller2
Schlagzeugunterricht ist in GarageBand bislang kostenpflichtig
Apple hat seiner Musik-App GarageBand ein Update spendiert. Damit gibt es nicht nur neue Sounds, sondern auch Gratis-Unterricht.
YouTube Premium und Music ist für iPhone-Nutzer deut­lich teurer
Christoph Lübben
YouTube bietet Premium-Dienste – und die sind auf iPhone und iPad teurer
YouTube Premium und YouTube Music sind im Abonnement auf dem iPhone teurer. Offenbar wegen Abgaben, die Google an Apple zahlen muss.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.