Leak: Fitbit-Händler veröffentlicht Vorschau auf Surge

Her damit !19
Ein erster Hinweis auf den neuen Fitbit-Tracker tauchte vor einigen Wochen auf, jetzt werden weitere Details bekannt.
Ein erster Hinweis auf den neuen Fitbit-Tracker tauchte vor einigen Wochen auf, jetzt werden weitere Details bekannt.(© 2014 The Verge)

Brookstone zeigte aus Versehen die Vorbestell-Seite für den neuen Fitness-Tracker. Das neue Fitbit-Produkt bezeichnet der Händler als "Super Watch". 

Fitness-Tracker mit erweiterten Funktionen

Eine Panne dürfte Brookstone passiert sein: Der Online-Händler, der auch Fitbit-Produkte im Portfolio hat, veröffentlichte bereits die Vorbestell-Seite für den neuen Tracker Surge — Fitbit selbst hat sein neuestes Gadget allerdings noch nicht einmal offiziell angekündigt. Die Vorschau ist mittlerweile nicht mehr abrufbar.

Die Produktseite verriet bereits die wichtigsten Details über das nächste Wearable von Fitbit: Brookstone bezeichnet Surge als "Super Watch", der Tracker soll also eine Entwicklung hin zur Uhr gemacht haben. Zudem bestätigt der Händler Berichte, dass Surge im Gegensatz zu den Vorgängern einen Touchscreen und GPS integriert hat.

Neue Zielgruppen

Mit 250 US-Dollar ist das neue Produkt signifikant teurer als die bisherigen Fitness-Tracker des Herstellers. Die Uhr soll auch die Herzfrequenz messen und eine längere Akkulaufzeit haben. Mit dem Surge will Fitbit sich nicht mehr nur als Anbieter für Hobbysportler positionieren, sondern auch professionelle Athleten ansprechen.

Die "Fitness Watch" soll jedoch keine Konkurrenz für die Apple Watch oder Android Wear sein. Der Tracker wird den Details zufolge sowohl mit iOS, Android als auch Windows Phone kompatibel sein. Ab 2015 soll Fitbit Surge im Handel erhältlich sein, einen genauen Termin für den Verkaufsstart gibt es noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3: Herstel­ler unter­sucht Verbin­dungs­pro­bleme
Christoph Lübben
Mit der Apple Watch Series 3 bleibt Ihr offenbar nicht immer in Verbindung mit Euren Freunden
Die Apple Watch Series 3 mit LTE-Modul kann Euch auch ohne Smartphone mit dem Internet verbinden. Sofern ein WLAN es nicht verhindert.
PlaySta­tion 5 soll erst 2020 erschei­nen
Christoph Lübben1
Die PlayStation 4 könnte 2020 von der PlayStation 5 abgelöst werden
Bis zur PlayStation 5 dauert es womöglich noch etwas: Bis 2020 könnte die PlayStation 4 ohne Nachfolger bleiben – wohl wegen der guten Verkaufszahlen.
Google Home Mini gesich­tet: Konkur­renz für Amaz­ons Echo Dot
Francis Lido1
Google Home Mini soll in drei verschiedenen Farben verfügbar sein
Seit geraumer Zeit halten sich Gerüchte über ein Google Home Mini. Geleakte Bilder scheinen die Existenz des Echo-Dot-Konkurrenten nun zu bestätigen.