Lego Mindstorms: Android-App lässt Euch Roboter per Bluetooth programmieren

Mit der Android-App von Lego Mindstorms gebt Ihr selbst gebauten Robotern Anweisungen
Mit der Android-App von Lego Mindstorms gebt Ihr selbst gebauten Robotern Anweisungen(© 2015 CURVED)

Mit dem Baukastensystem von Lego Mindstorms ist weit mehr möglich, als nur Türmchenbau: Das Set enthält als Kerneinheit einen intelligenten Lego-Baustein, bei dem es sich um einen richtigen Computer handelt. Mit dem CPU-Bauklotz könnt Ihr vom selbst gebauten Kran bis zur Windmühle zahreiche Mindstorms-Kreationen steuern. Nun stellt Lego sogar eine App für Android-Nutzer bereit, mit deren Hilfe sich Roboter programmieren lassen.

Die Android-App Lego Mindstorms Programmer soll es auch Laien ermöglichen, Roboter-Modelle des Lego Mindstorms EV3-Sets zu steuern, wie Android Police berichtet. Zu den unterstützten Roboter-Modellen zählen R3ptar, Track3r, Spik3r, Gripp3r und Ev3rstorm. Als Übertragungsschnittstelle für die Befehle an die Computereinheit dient Bluetooth.

Lego Mindstorms EV3-Roboter(© 2015 LEGO)

Programmierung mit Icons

Die Programme für die Robotereinheiten bestehen dabei nicht wie bei herkömmlichen Computersprachen aus geschriebenen Schlüsselwort-Abfolgen, sondern aus aneinandergereihten Icons, die je für einen Befehl stehen. Das können beispielsweise Anweisungen wie "Rotieren" oder "Ton abspielen" sein. Nach Abschluss der Programmerstellung sendet Ihr die Befehlsabfolge per Bluetooth-Funk an den Lego Mindstorms-Roboter, der die Aufgabenliste Stück für Stück abarbeitet.

Das Baukastenset Lego Mindstorms EV3 ist seit 2013 auf dem Markt und beinhaltet einen intelligenten Lego-Baustein mit einem ARM-Prozessor, dem 64 MB RAM und 16 MB Flash-Speicher zur Seite stehen. Die Entwicklungsumgebung für die unterstützten Roboter ist bereits für Windows- und Mac-Systeme sowie für iOS erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram wird noch mehr zur Shop­ping-Platt­form
Christoph Lübben
Shopping-Funktionen hat Instagram bald auch für Videos
Instagram erweitert pünktlich vor der Weihnachtszeit die Shopping-Funktionen. Künftig findet ihr Produkte an noch mehr Stellen.
ARD verkün­det das Ende der "Linden­straße"
Francis Lido
Die erste Folge der Lindenstraße lief 1985 im Fernsehen
Die ARD senkt den Daumen: Ab 2020 wird es keine neuen Folgen der "Lindenstraße" mehr geben.
Spar­an­ge­bote für die PS4: Rabatte für "Red Dead Redemp­tion 2" und Co.
Francis Lido
Im PlayStation Store wartet unter anderem "Red Dead Redemption 2" auf euch
"Red Dead Redemption 2", "FIFA 19", "Call of Duty: Black Ops 4" und Co.: Etliche PS4-Hits gibt es aktuell zum reduzierten Preis.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.