Lenovo teasert Smartphone mit Dolby-Atmos-Sound an

Supergeil !6
Die Vorderseite des noch namenlosen Dolby-Atmos-Smartphones von Lenovo bleibt wohl bis zum MWC geheim
Die Vorderseite des noch namenlosen Dolby-Atmos-Smartphones von Lenovo bleibt wohl bis zum MWC geheim(© 2016 Twitter/Lenovo_in)

Smartphone mit Surround-Sound: Lenovo wird auf dem MWC mit einem Gerät vertreten sein, das Dolby Atmos-Sound beherrscht – darauf deutet zumindest ein Teaser hin. So hat die indische Niederlassung des Unternehmens ein Bild auf Twitter gepostet, auf dem das noch namenlose Modell zwar nur von hinten zu sehen ist, aber die wesentlichen Merkmale bereits zu zeigen scheint, nämlich ein Dolby-Logo und zwei Lautsprecher

Das bislang unbekannte Smartphone wirkt auf der Illustration zunächst äußerst dünn. Allerdings scheint es sich unter Wasser zu befinden, weshalb sich die eigentliche Tiefe schwer einschätzen lässt. Wesentlich besser erkennbar ist hingegen der Dolby-Schriftzug nebst zwei Lautsprechern auf der Rückseite. "Macht Euch bereits auf satten und kraftvollen Klang, denn dieses Gerät ist mit allem ausgestattet, um einen K.O.-Schlag auszuteilen, dank Dolby Atmos", so der Tweet von Lenovo India.

Mehr als nur Stereo?

Dolby Atmos ist laut Erfinder in der Lage, Surround-Sound mit nur zwei Smartphone-Lautsprechern wiederzugeben, um einen ähnlich füllenden Raumklang zu bieten wie ein Heimkino. Ob die Wellen auf dem Pressebild ein Hinweis auf ein wasserdichtes Gehäuse sind, darf indes bezweifelt werden. Es handelt sich dabei nämlich bereits um den zweiten Teaser. Der erste zeigt lediglich ein Smartphone, das in Form gegossen wird, allerdings noch keine Rückschlüsse auf Features zulässt.

Im nun veröffentlichten zweiten Teaser wird das Smartphone wie ein frisch geschmiedetes Schwert im Wasser abgekühlt. Womit Lenovo wohl sagen will, dass es ein heißes Eisen im Feuer hat. Ob das bei dem Dolby Atmos-Smartphone aber tatsächlich der Fall ist, erfahren wir wohl zum Mobile World Congress, der ab dem 22. Februar in Barcelona stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten19
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Jaybird RUN im Test: In-Ear-Kopf­hö­rer mit exzel­len­tem Sound
Alexander Kraft
Die RUN sind die ersten "truly wireless"-Kopfhörer von Jaybird und überzeugen auf Anhieb.
Mit den Kopfhörern X3 und Freedom überzeugte uns Jaybird bereits. Mit den neuen RUN wollen sie aus dem Erfolgssprint einen Marathon machen. Der Test.