LG G4 erhält neue Leder-Rückseiten: 9 weitere Verkleidungen angekündigt

Naja !12
Für das LG4 kommen weitere Back-Cover aus Leder auf den Markt
Für das LG4 kommen weitere Back-Cover aus Leder auf den Markt(© 2015 LG)

Das LG G4 beherbergt nicht nur Hardware vom Feinsten, sondern lässt sich auch von außen veredeln. Zu diesem Zweck könnt Ihr die Rückseite des LG-Flaggschiffes durch Back-Cover nach Eurem Geschmack auswechseln. LG stellt Euch dafür demnächst neun neue Verkleidungen aus hochwertigem Leder in verschiedenen Farben zur Auswahl.

Einer Pressemitteilung von LG zufolge handelt es sich den neuen Rückteilen für das LG G4 um Leder-Cover in den Farben Rot, Orange, Weiß, Pink, Gelb, Beige und Schwarz. Das besondere an den Abdeckungen: Durch Einsatz eines pflanzlichen Gerbverfahrens enthalten die Ummantelungen keine Giftstoffe und sind nach Gebrauch deshalb kein Fall für den Sondermüll.

Geschulte Handwerker fertigen Leder-Rückseiten für das LG G4

Beim Anfertigen der edlen Gehäuseteile will LG besonders sorgfältig vorgegangen sein: Explizit hierfür geschulte Handwerker sollen sich um den Gerbeprozess, die Verarbeitung und das Färben des Leders gekümmert haben. Die Farben stellen laut Aussage von LG eine Komposition besonderer Nuancen dar. Mit der Zeit sollen sich die Farben des Leders verändern, wodurch das hiermit ausgestattete LG G4 noch einmal eine ganz persönliche Note erhalten könnte.

Ab dem Ende dieser Woche sollen die neun neuen Back-Cover aus Leder für das LG G4 im Fachhandel erhältlich sein. Allerdings sind die Luxus-Cover nicht ganz billig: Pro Stück der exklusiven Rückenteile empfiehlt Hersteller LG immerhin einen Verkaufspreis von 49,90 Euro.

Das LG G4 in Rot(© 2015 LG G4)

Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller2
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.