LG Stylus 2 Plus ist offiziell: Bessere Kamera als kleine Version

LG präsentiert ein Phablet für den kleinen Geldbeutel: Das Unternehmen aus Südkorea hat mit dem LG Stylus 2 Plus den großen Ableger seines Smartphones mit Eingabestift vorgestellt. Das Gerät soll im Laufe der kommenden Wochen auf der ganzen Welt erhältlich sein.

Das LG Stylus 2 Plus verfügt über ein Display, das in der Diagonale 5,7 Zoll misst und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflöst. Wie bei der Konkurrenz in Form der Galaxy Note-Reihe von Samsung kann der Stylus-Stift in der Seite des Gehäuses versenkt werden. Allerdings habe das Unternehmen mit dem Gerät eine andere Zielgruppe im Visier: Laut LG-Präsident Juno Cho biete das Stylus 2 Plus einen großen Bildschirm, starke Multimediafunktionen und eine Schreiberfahrung zu einem wettbewerbsfähigen Preis.

Specs variieren nach Region

Das LG Stylus 2 Plus wird von einem nicht näher benannten Prozessor angetrieben, dessen acht Kerne jeweils mit 1,4 GHz getaktet sind. Je nach Region verfügt das Gerät über 2 oder 3 GB RAM und 16 oder 32 GB internen Speicherplatz. Die Erweiterung des Speichers via microSD-Karte ist aber offenbar überall möglich. Der Akku hat die Kapazität von 3000 mAh und kann ausgetauscht werden.

Die Hauptkamera löst entweder mit 13 oder 16 MP auf, die Frontkamera ist für 5- oder 8-MP-Selfies geeignet. Als Betriebssystem ist auf dem LG Stylus 2 Plus Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert. Das Phablet ist 7,4 mm dick und wiegt 145 Gramm. Ein Feature ist der Fingerabdrucksensor, der sich auf der Rückseite des Gehäuses unter der Kamera befindet. Das Smartphone unterstützt LTE und steht zum Release in den Farben Braun, Gold und Titan zur Verfügung. Details zum Preis wird der Hersteller vermutlich in der nächsten Zeit bekannt geben.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.