MacBook Pro (2016): Nutzer berichten von schweren Grafikfehlern

Das MacBook Pro (2016) ist bereits Mitte November bei den ersten Nutzern eingetroffen und mittlerweile haben wohl viele ihr Exemplar bekommen. Das zeigt sich leider auch daran, dass die Anzahl der Fehlerberichte im Internet über Probleme mit der Anzeige des Notebooks zunimmt. Wie 9to5Mac berichtet und in mehreren Videos zu sehen ist, geht es dabei nicht um unauffällige Details.

Gerade in den Videos über und unter diesem Artikel ist zu sehen, dass die Probleme mit der Grafiklösung im neuen MacBook Pro (2016) offenbar massive Ausmaße annehmen können. Der 9to5Mac-Redakteur Jordan Kahn hat dem Bericht zufolge selbst Tearing-Fehler auf seinem Exemplar des Notebooks feststellen können, bei denen Teile des Desktop-Hintergrundes durch geöffnete Fenster durchscheinen. Andere Nutzer wie Jan Becker und Andy Miller, von denen die hier gezeigten Videos stammen, konnten hingegen noch deutlich auffälligere Fehler beobachten.

Ursache noch ungeklärt

Laut Berichten verschiedener Nutzer in Apples Support-Bereich scheinen die teils schweren Grafikfehler unter sehr unterschiedlichen Umständen aufzutreten. Zwar vermuten einige einen Zusammenhang mit bestimmten Programmen wie Adobes Media Encoder oder Premiere Pro, doch soll es bei anderen Nutzern auch während der Verwendung von Apples eigener Fotos-App oder schon beim Anschalten des Notebooks Probleme gegeben haben.

Wie der YouTube-Nutzer Jan Becker berichtet, erhielt er nach der Reklamation im Apple Store ein Austauschgerät, weil ein Hardware-Defekt vermutet wurde. In einem Kommentar unter seinem eigenen Video schreibt er nun allerdings, dass die Probleme auch beim neuen Exemplar des MacBook Pro (2016) auftreten. Wie eine Umfrage von 9to5Mac zeigt, wird offenbar auch nicht nur ein spezielles Modell des neuen Notebooks von den Fehlern geplagt. Die Ursache der Probleme bleibt also zurzeit noch ungeklärt.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller6
Weg damit !6Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
Smarte Brille: So lange soll Apple noch für die Entwick­lung brau­chen
Lars Wertgen
iDropNews veröffentlichte im Februar eine Visualisierung, wie die AR-Brille von Apple aussehen könnte
Apple lässt sich in der Entwicklung einer smarten Brille Zeit. Ein Analyst verrät, was hinter der Strategie steckt und wann die AR-Brille erscheint.
Samsung macht sich über iPhone X und Dros­se­lung lustig
Lars Wertgen17
Peinlich !15Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Apple und Samsung kämpfen mit harten Bandagen um die Gunst der Smartphone-Nutzer. Das beweist dieser Werbeclip eindrucksvoll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.