Marshmallow für LG G4, Moto X und Co.: erste Nightly Builds von Cyanogenmod

Cyanogenmod 13 erscheint unter anderem zuerst für das LG G4.
Cyanogenmod 13 erscheint unter anderem zuerst für das LG G4.(© 2015 CURVED)

Die Entwickler von Cyanogenmod sind schneller. Offenbar schneller als die von LG, Motorola und vielen anderen Herstellern. Cyanogenmod 13 ist für die ersten Geräte fertiggestellt und bringt die neuen Funktionen von Android 6.0 Marshmallow unter anderem auf das LG G4 und das Moto X (2014).

Noch handelt es sich allerdings um sogenannte Nightly Builds von Cyanogenmod 13, also Vorab-Versionen, die die Entwickler noch nicht als stabil einschätzen. Auf eigene Gefahr und mit mehr Aufwand als bei einem klassischen OTA-Update könnt Ihr sie aber bereits auf Euren Smartphones oder Tablets installieren.

Cyanogenmod 13 startet auf sieben Geräten

Zum Start steht Cyanogenmod 13 für folgende Geräte zum Download bereit:

  • OnePlus One
  • Nexus 7
  • LG G4
  • Galaxy Tab Pro 8.4
  • LG GPad 7.0
  • LG G3 (nur die Version des US-Providers Verizon)
  • Moto X (2014)

Weitere Geräte sollen folgen.

Falls Ihr plant, Nightlys von Cyanogenmod 13 zu installieren, müsst Ihr die Hinweise der Entwickler beachten: So solltet Ihr von CM 12.1 YOG4P oder CM 12.1 YOG7D nicht auf die Nightly Builds wechseln, sondern auf dem Snapshot Release Channel bleiben, außer Ihr wollt Qualitätseinbußen in Kauf nehmen. Die Veröffentlichung der Snapshot-Version von CM13 ist für Januar 2016 geplant. Ihr könnt zwar von einem CM 12.1 Nightly einen "Dirty Flash" auf CM13 machen, müsst dann aber sofort im Anschluss Drittanbieter-Apps, wie Xposed, OpenGapps auf eine Marshmallow-kompatible Version aktualisieren.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Peinlich !8Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Unfassbar !5Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.