Matchstick: Launch des Chromecast-Klons verzögert sich

Das Firefox OS-betriebene Streaming-Device Matchstick soll im August ausgeliefert werden.
Das Firefox OS-betriebene Streaming-Device Matchstick soll im August ausgeliefert werden.(© 2015 Matchstick)

Der Firefox OS-basierte Streaming-Stick sollte im Februar ausgeliefert werden. Die Hersteller verschieben den Launch-Termin jedoch auf August. 

Neuer Prozessor verzögert Produktion

Mit Matchstick stellten Entwickler im Herbst 2014 eine Chromecast-Alternative vor. Wer den Streaming-Stick auf Kickstarter vorbestellt hat, muss darauf allerdings noch warten. Die Hersteller wollten das Gadget schon im Februar ausliefern, schieben diesen Termin jedoch hinaus.

Das Produkt sei noch nicht fertig, informieren die Entwickler und stellen den August als neuen Auslieferungstermin in Aussicht. Grund für die längere Produktionszeit ist der Einbau eines neueren Prozessor, um die Performance des Sticks zu erhöhen. Geplant war ursprünglich die Verwendung eines Rockchip-Prozessors.

Unterstützte Streaming-Apps noch nicht bekannt

Der Matchstick basiert auf dem Mozilla-Betriebssystem Firefox OS. Produziert wird der HDMI-Stick nicht von Mozilla selbst, sondern von einem chinesischen Startup. Über Kickstarter konnte das Streaming-Device um 12 US-Dollar vorbestellt werden, im Handel soll es schließlich 25 Dollar kosten. Damit ist der Matchstick etwas billiger als sein Vorbild Chromecast und andere Mitbewerber wie Roku.

Der Firefox OS-basierte Dongle verfügt über 1GB Arbeitsspeicher und 4GB internen Speicher. Welche Anwendungen und Content-Provider der Matchstick bei der Übertragung auf TV-Geräte unterstützt, ist noch nicht bekannt. Das Startup will zumindest Kooperationen mit Netflix und HBO abschließen.


Weitere Artikel zum Thema
Match­stick: Mozilla stellt Chro­me­cast-Klon vor
Z_Michael_Keller
Her damit5Sowohl Soft- als auch Hardware des Mozilla Matchstick sollen Open Source sein
Mozilla hat sein Streaming-Gerät Matchstick offiziell angekündigt. Entwickler können den Dongle bereits erwerben, um kompatible Apps zu entwerfen.
AirPods-Konkur­renz für unter 100 Euro? Das sind die Xiaomi Mi Air 2S
Guido Karsten
Auf die Xiaomi Airdots Pro 2 (Bild) folgen nun Kopfhörer mit gesteigerter Akkulaufzeit
Die Xiaomi Airdots Pro 2 sind auch unter dem Namen Xiaomi Mi Air 2 bekannt. Auf sie folgen nun die Xiaomi Mi Air 2 mit mehr Akkukapazität.
Apple Home­pod 2 unter­wegs? Extre­mes Sonder­an­ge­bot macht stut­zig
Guido Karsten
Apples Homepod ist bereits über zwei Jahre alt
Arbeitet Apple am Homepod 2? Eine Meldung aus den eigenen Reihen des Unternehmens lässt nun aufhorchen.