Medienecho auf die Apple Watch: Die Stimmung kippt

Weg damit !161
Tim Cook bei der Apple Watch-Keynote, die mehr Fragen aufwarf als Antworten brachte
Tim Cook bei der Apple Watch-Keynote, die mehr Fragen aufwarf als Antworten brachte (© 2015 Apple)

Man sollte sich mit voreiligen Urteilen bekanntlich zurückhalten. Doch am Tag nach der Apple Watch-Keynote ist klar: Ein Homerun war auch die zweite Präsentation des Wearables aus Cupertino nicht – Aufbruchsstimmung will einfach nicht aufkommen. Im Gegenteil: Kolumnisten, Kommentatoren, Twitterer und Reporter der einschlägigen Tech- und Mainstream-Medien, die bereits Hand an die Apple Watch legen konnten, schießen sich auf die Apple-Uhr ein. Zurecht? Eine kleine Medienschau.

Bloomberg: "Es dauert, sich daran zu gewöhnen

"Bei der ersten Verwendung fühlte das Gerät ein wenig verwirrend und unbeholfen an. Manchmal schien es, eine Sache zu tun; zu anderen Zeiten das Gegenteil."

Business Insider: "Es ist kompliziert"

"Es ist kompliziert. Das ist meine erste und stärkste Erkenntnis nach dem ersten Antesten.  (...) Der Text auf dem Display ist für jemand in seinen 40ern mit einer nicht mehr perfekten Sehstärke manchmal schwer zu lesen.  Dasselbe gilt für die Funktionen. (...) Alles in allem fühlt es sich überladen an. (...)

Die größte Barriere auf dem Weg zur Massenverbreitung sehe ich darin, dass Apple Store-Mitarbeiter viel Zeit damit verbringen müssen, Kunden die Apple Watch vorzuführen, ihnen zu erklären, was sie kann und ihnen die Unterschiede der verschiedenen Modelle  zu verdeutlichen. Das war beim iPhone nicht so."

CNET: "Große, unbeantwortete Fragen"

"Es gibt viele unbeantwortete Fragen. Funktioniert das Interface, ohne zu verwirren? Selbst mit Smartwatch-Erfahrungen gibt es viele Klicks, Swipes , Drehungen und Wendungen in der Apple Watch. (...) Es ist ziemlich fortgeschritten. (...) Die Apple Watch sieht kompliziert aus, obwohl sie einfach sein will. Wird es so einfach und macht es soviel Spaß, die Apple Watch zu bedienen, wie uns Apple Glauben machen will?

Mashable: "Nein, kaufe ich nicht"

"Klar, die Apple Watch ist eine exquisite Sache, so schön wie Smart Watches sein sollten. Ich gratuliere Tim Cook und würde Jony Ive zum zweiten Mal die Ritterschaft verleihen. Was ich allerdings nicht tun würde, ist, Ihnen mein Geld zu geben.  (...) Das Design der Apple Watch ist großartig, aber das Benutzererlebnis ist so zäh. Die Apple Watch ist keine Hilfe im Alltag. Sie macht alles superkompliziert."

The Verge: "Nicht klar, warum ich die Apple Watch die ganze Zeit am Handgelenk tragen sollte"

"Die Apple Watch ist schöner als ich erwartet hatte, und ich bin sicher, mit dem verwirrenden Interface wird man schnell vertraut, nachdem man es für eine Weile benutzt, aber mir ist immer noch nicht klar, warum ich die Apple Watch die ganze Zeit am Handgelenk tragen sollte.

Apples große Aufgabe der Keynote war es, die Menschen davon zu überzeugen, dass es ein Anwendungsszenario für die Uhr gibt, doch in diesem Moment fühlt es sich so an, als ob es eine ganze Menge interessanter Ideen ohne ein übergeordnetes Thema gibt." 

Spiegel Online: "Apple Watch: Braucht kein Mensch"

"Was taugt das neue Gadget? Nichts, sagt der ehemals Apple-Abhängige (Spiegel Online-Redakteur) Stefan Kuzmany. Er findet die Uhr teuer, stillos und infantil. (...) Werden sie Geld dafür ausgeben, um cool zu sein wie David Hasselhoff? Werden sie begeistert ihr Handgelenk heben, um endlich einmal selbst "K.I.T.T., hol mich hier raus" hineinsprechen zu können? (...)

Die Apple Watch ist seit Jahrzehnten die erste Produktinnovation aus Cupertino, die keinerlei Sehnsüchte auslöst. (...) Eine Apple Watch ist kein Erbstück. (...) Bei der Apple Watch gerät das Design zur kindischen Beliebigkeit."


Weitere Artikel zum Thema
udoq im Test: Ein Dock, sie alle zu binden
Felix Disselhoff
Das puristische Design passt perfekt zu Apple-Geräten
Ihr nutzt ständig Smartphone und Tablet parallel? Oder zofft Euch in der Familie um die Ladekabel? Dann könnt das udoq genau richtig für Euch sein.
iPhone 8: 3D-Glas­rück­seite soll gute Haptik bieten
Michael Keller1
Her damit !8Auch in diesem Konzept verfügt das iPhone 8 über eine Rückseite aus Glas
Neue Gerüchte zum nächsten Apple-Smartphone: Dem Vizepräsidenten von Lenovo zufolge soll das iPhone 8 eine Rückseite aus "3D-Glas" besitzen.
Die besten Weih­nachts­ge­schenke für junge Erwach­sene (18 bis 30 Jahre)
Stefanie Enge3
Amazon Echo unter Weihnachtsbaum?
Über welche Weihnachtsgeschenke freuen sich Menschen, die zur "20 Something"-Generation gehören? Mit unserem Ratgeber wisst Ihr es.