Meizu M2 Note vorgestellt: sehr viel Smartphone für 130 Dollar

Her damit !35
Meizu Note 2 sieht seinem Vorgänger relativ ähnlich
Meizu Note 2 sieht seinem Vorgänger relativ ähnlich(© 2015 Meizu)

Meizu hat endlich das große Rätselraten um die bevorstehende Neuvorstellung beendet und sein Meizu M2 Note präsentiert - ein ordentliches Mittelklasse-Smartphone. Und der Preis dafür ist nicht einfach bloß niedrig angesetzt.

Wer von einem 5,5-Zoll-Phablet mit Full-HD-Bildschirm und den folgenden Spezifikationen hört, der denkt vermutlich nicht als allererstes an einen Startpreis von 130 Dollar. Dieser entspricht allerdings dem, was Meizu zumindest umgerechnet in China von seinen Kunden verlangt. Die "teure" Variante enthält anstelle von 16 GB internem Speicher übrigens 32 GB und kostet umgerechnet 160 Dollar.

Release zunächst in China

Das Innenleben des Meizu M2 Note wirkt zunächst einmal stimmig und solide. Hinter dem großen Bildschirm sitzt ein Octa-Core-Prozessor vom Typ MediaTek MT6753. Er ist auf 1,3 GHz getaktet und darf auf 2 GB RAM zurückgreifen. Die Hauptkamera besitzt eine f2.2 Blende und löst mit 13 MP auf. Die Frontkamera ist mit 5 MP und einer f2.0 Blende zumindest auf dem Datenblatt ebenfalls keine Krücke.

Als Betriebssystem installiert Meizu auf dem M2 Note Android 5.0 mit seinem eigenen Flyme OS. Als kleines Extra besitzt das Smartphone außerdem neben dem eigentlichen SIM-Kartenschacht noch einen weiteren, der aber auch als Slot für microSD-Karten zur Erweiterung des Speichers verwendet werden kann. Wann das Meizu M2 Note auch nach Deutschland kommt, ist bislang nicht bekannt. Da der Vorgänger aber hierzulande zu haben ist, dürfte dies nur eine Frage der Zeit sein – und spätestens dann erfahren wird auch, ob das Gerät auch außerhalb Chinas zu einem Preis-Leistungs-Meister taugen könnte und was das Gerät eigentlich wirklich drauf hat.


Weitere Artikel zum Thema
Meizu Pro 7 und 7 Plus mit zwei­ten Display auf der Rück­seite vorge­stellt
Guido Karsten4
Das Meizu Pro 7 Plus besitzt wie das Meizu Pro 7 auf der Rückseite ein zweites Display
Meizu hat das Meizu Pro 7 und das Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Beide Smartphones kommen mit einem auffälligen Spezial-Feature daher.
Meizu Band: Neuer Fitness-Tracker des Unter­neh­mens kostet 31 Euro
Christoph Groth
Her damit !8Das Meizu Band übersteht offenbar auch Kampfsport-Workouts
Schlicht und sportlich: Meizu stellt mit dem Meizu Band einen günstigen Fitnesstracker vor, der sich preislich mit dem XIaomi Mi Band messen kann.
Meizu Pro 6 Plus ist offi­zi­ell: mit Exynos 8890 und QHD-Display
Guido Karsten
Her damit !24Im Meizu Pro 6 Plus arbeitet der gleiche Chipsatz wie in Samsungs Galaxy S7
Meizu hat zum nahenden Jahresende ein neues High-End-Phablet vorgestellt. Das Meizu Pro 6 Plus bietet eine ähnliche Ausstattung wie das Galaxy Note 7.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.