Meizu M3 vorgestellt: Einsteiger-Smartphone für unter 100 Euro

Supergeil !13
Meizu M3
Meizu M3(© 2016 Meizu)

Der chinesische Hersteller Meizu hat sein neues Einsteiger-Smartphone für dieses Jahr angekündigt: das Meizu M3. In China soll es ab dem 29. April 2016 für einen Startpreis von 599 Yuan erhältlich sein. Dies entspricht umgerechnet gerade einmal knapp 82 Euro.

Technisch bietet das Meizu M3 zu diesem günstigen Preis keine spektakulären Features, aber durchaus eine für ein Einsteigergerät solide Ausstattung. Der 5-Zoll-Bildschirm löst mit 720p auf und wird vom Achtkern-MediaTek-Prozessor MT6750 mit Leben gefüllt. Neben der Variante zum oben genannten Einstiegspreis mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher soll auch ein etwas stärkeres Modell mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher für umgerechnet 109 Euro erscheinen.

Mit Fingerabdrucksensor

Der interne Speicher des Meizu M3 soll mittels microSD-Speicherkarte erweitert werden können. Im physischen Home Button auf der Vorderseite ist zudem ein Fingerabdrucksensor untergebracht. Die Akkukapazität von 2870 mAh dürfte locker ausreichen, um das 5-Zoll-Smartphone über den Tag zu bringen.

Auch an den Kameras scheint Meizu nicht zu sparen: So soll die Hauptkamera immerhin Bilder mit bis zu 13 Megapixeln einfangen können, während die 5-MP-Frontkamera für ordentliche Selfies ausreichen müsste. Das Einsteiger-Smartphone funkt mit flotter LTE-Geschwindigkeit und besitzt zudem zwei SIM-Kartenschächte. Zum Start soll das Meizu M3 in Blau, Weiß, Pink, Grau und Gold erhältlich sein. Nach dem Release in China soll das Smartphone im Mai auch in Indien erscheinen. Über eine geplante Veröffentlichung in weiteren Ländern ist noch nichts bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Meizu Pro 7 und 7 Plus mit zwei­ten Display auf der Rück­seite vorge­stellt
Guido Karsten4
Das Meizu Pro 7 Plus besitzt wie das Meizu Pro 7 auf der Rückseite ein zweites Display
Meizu hat das Meizu Pro 7 und das Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Beide Smartphones kommen mit einem auffälligen Spezial-Feature daher.
Meizu Band: Neuer Fitness-Tracker des Unter­neh­mens kostet 31 Euro
Christoph Groth
Her damit !8Das Meizu Band übersteht offenbar auch Kampfsport-Workouts
Schlicht und sportlich: Meizu stellt mit dem Meizu Band einen günstigen Fitnesstracker vor, der sich preislich mit dem XIaomi Mi Band messen kann.
Meizu Pro 6 Plus ist offi­zi­ell: mit Exynos 8890 und QHD-Display
Guido Karsten
Her damit !24Im Meizu Pro 6 Plus arbeitet der gleiche Chipsatz wie in Samsungs Galaxy S7
Meizu hat zum nahenden Jahresende ein neues High-End-Phablet vorgestellt. Das Meizu Pro 6 Plus bietet eine ähnliche Ausstattung wie das Galaxy Note 7.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.