Meizu M3 vorgestellt: Einsteiger-Smartphone für unter 100 Euro

Supergeil !13
Meizu M3
Meizu M3(© 2016 Meizu)

Der chinesische Hersteller Meizu hat sein neues Einsteiger-Smartphone für dieses Jahr angekündigt: das Meizu M3. In China soll es ab dem 29. April 2016 für einen Startpreis von 599 Yuan erhältlich sein. Dies entspricht umgerechnet gerade einmal knapp 82 Euro.

Technisch bietet das Meizu M3 zu diesem günstigen Preis keine spektakulären Features, aber durchaus eine für ein Einsteigergerät solide Ausstattung. Der 5-Zoll-Bildschirm löst mit 720p auf und wird vom Achtkern-MediaTek-Prozessor MT6750 mit Leben gefüllt. Neben der Variante zum oben genannten Einstiegspreis mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher soll auch ein etwas stärkeres Modell mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher für umgerechnet 109 Euro erscheinen.

Mit Fingerabdrucksensor

Der interne Speicher des Meizu M3 soll mittels microSD-Speicherkarte erweitert werden können. Im physischen Home Button auf der Vorderseite ist zudem ein Fingerabdrucksensor untergebracht. Die Akkukapazität von 2870 mAh dürfte locker ausreichen, um das 5-Zoll-Smartphone über den Tag zu bringen.

Auch an den Kameras scheint Meizu nicht zu sparen: So soll die Hauptkamera immerhin Bilder mit bis zu 13 Megapixeln einfangen können, während die 5-MP-Frontkamera für ordentliche Selfies ausreichen müsste. Das Einsteiger-Smartphone funkt mit flotter LTE-Geschwindigkeit und besitzt zudem zwei SIM-Kartenschächte. Zum Start soll das Meizu M3 in Blau, Weiß, Pink, Grau und Gold erhältlich sein. Nach dem Release in China soll das Smartphone im Mai auch in Indien erscheinen. Über eine geplante Veröffentlichung in weiteren Ländern ist noch nichts bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.
Apple Watch 3 naht: Ausver­kauf des Nike+-Modells
Guido Karsten5
Die Apple Watch Nike+ erscheint womöglich schon bald in einer neuen Ausführung
Nike hat den Preis seines aktuellen Apple-Watch-Modells deutlich gesenkt. Das könnte auf einen baldigen Release des Nachfolgers hindeuten.