Meizu MX6 mit 4 GB RAM und Fingerabdrucksensor offiziell vorgestellt

Her damit !10
Der Fingerabdrucksensor des Meizu MX6 befindet sich direkt unter der Kameralinse
Der Fingerabdrucksensor des Meizu MX6 befindet sich direkt unter der Kameralinse(© 2016 Meizu MX6)

Das Meizu MX6 ist offiziell: Mit 4 GB RAM, USB-C und Fingerabdrucksensor ausgestattet, stellt das Phablet das neue Flaggschiff der Chinesen dar. Das Gerät ist dünner, schneller und besser ausgestattet als der gelungene Vorgänger und erscheint demnächst in China.

Bilder und Specs dürft Ihr bereits der offiziellen Homepage des Meizu MX6 entnehmen. Demnach handelt es sich um ein 5,5-Zoll-Phablet mit Full-HD-Auflösung, was einer Pixeldichte von knackigen 401 ppi entspricht. Eine neue Technologie soll zudem für bessere Multitouch-Unterstützung und energiesparenden Betrieb sorgen. Das Herzstück ist eine Helio X25-CPU mit satten zehn Kernen, der eine Mali-T880-Grafikeinheit zur Seite steht, während sich der Arbeitsspeicher auf 4 GB RAM beläuft.

Release in China am 30. Juli

Für Apps, Musik, Videos und sonstige eigene Daten hält das Meizu MX6 32 GB bereit. Zwar besitzt das Smartphone 2 SIM-Kartenslots, unterstützt dabei aber keine microSD-Karte, sodass die 32 GB das Ende der Fahnenstange sind. Eine Akkuladung soll 9 Stunden halten; ein kompletter Ladevorgang des 3060-mAh-Energiespeichers dauert laut Hersteller 75 Minuten. Hobbyfotografen steht eine 12-MP-Hauptkamera mit f/2.0-Blende und Dual-Flash zur Verfügung, die mit prädiktivem Autofokus auch bewegte Motive scharf hält. Die Frontkamera löst mit 5 MP auf.

Das Meizu MX6 ist in vier unterschiedlichen Farben erhältlich: Champagner, Grau, Silber und Roségold. Mit 153,6 x 75,2 x 7,25 Millimeter ist es höher und breiter als ein Galaxy S7, daber auch dezent dünner, misst das Samsung-Topmodell doch 142,4 mm x 69,6 x 7,9 Millimeter. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow nebst unternehmenseigener Flyme 5.2-Benutzeroberfläche zum Einsatz. Der Preis beträgt laut Android Authority umgerechnet rund 300 Dollar. In China erfolgt der Marktstart am 30. Juli 2016, ob und wann das Gerät auch hierzulande erscheint, bleibt offen.

Weitere Artikel zum Thema
Meizu MX6: Premium-Smart­phone mit Zehn-Kern-Chip soll später kommen
Guido Karsten
Her damit !11Das Meizu MX5 wurde Ende Juni 2015 vorgestellt
Das Meizu MX6 wird schon seit langer Zeit erwartet. Wie es nun heißt, könnte das Premium-Smartphone aber womöglich noch länger auf sich warten lassen.
Meizu Pro 7 und 7 Plus mit zwei­ten Display auf der Rück­seite vorge­stellt
Guido Karsten4
Das Meizu Pro 7 Plus besitzt wie das Meizu Pro 7 auf der Rückseite ein zweites Display
Meizu hat das Meizu Pro 7 und das Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Beide Smartphones kommen mit einem auffälligen Spezial-Feature daher.
Meizu Band: Neuer Fitness-Tracker des Unter­neh­mens kostet 31 Euro
Christoph Groth
Her damit !8Das Meizu Band übersteht offenbar auch Kampfsport-Workouts
Schlicht und sportlich: Meizu stellt mit dem Meizu Band einen günstigen Fitnesstracker vor, der sich preislich mit dem XIaomi Mi Band messen kann.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.