Meter: Diese App zeigt Eure Smartphone-Daten als Live-Wallpaper

Her damit !6
Meter ist eine minimalistische App mit wenigen Einstellungsmöglichkeiten.
Meter ist eine minimalistische App mit wenigen Einstellungsmöglichkeiten.(© 2015 CURVED)

Eine App aus dem Creative Lab von Google zeigt den Akkuverbrauch, die WLAN-Signalstärke und eingegangene Nachrichten als Live-Wallpaper. Das haben wir ausprobiert.

Endlich gibt es wieder eine neue App aus den Google Creative Lab. Der Spielplatz für Entwickler hatte zuletzt die Anwendungen Landmarker, Tunnel Vision und Lip Swap in den Play Store gebracht. Jetzt legt Google mit Meter nach. Dabei handelt es sich um eine kleine App, die Smartphone-Daten als Live-Wallpaper darstellt - und das sehr minimalistisch.

Die Signalstärke des heimischen WLAN präsentiert Meter in einem Dreieck. Habt Ihr vollen Empfang, ist es komplett türkis eingefärbt. Nimmt die Qualität des kabellosen Netzwerkes ab, verliert das Dreieck an Farbe. Cooler Effekt: Das Innere des Dreiecks reagiert auf Bewegungen des Smartphones. Dreht Ihr das Gerät nach rechts, bewegt sich die Farbe realistisch mit.

Das Dreieck zeigt die Signalstärke von WLANs an.(© 2015 CURVED)

Genauso verhält es sich bei der Akkulaufzeit. Die stellt Meter in Form eines Kreises dar. Ist die Batterie voll aufgeladen, ist er pink. Mit abnehmendem Füllstand schrumpft der Kreis. Damit Ihr nicht schätzen müsst, könnt Ihr die restliche Ladung unter dem Bild auch ablesen. An Hand eines Quadrates könnt Ihr dann noch sehen, wie viele ungelesene Nachrichten Ihr habt. Dabei unterscheidet Meter nicht zwischen Systemmeldungen und Nachrichten, die Ihr von Freunden per Hangouts, WhatsApp oder Facebook bekommen habt.

Je kleiner der Kreis, desto weniger Akku habt Ihr.(© 2015 CURVED)

Auf der Smartwatch wäre Meter eine tolle Idee

Nicht nur die Anzeigen sind minimalistisch gestaltet, auch die Einstellungsmöglichkeiten sind bescheiden. Ihr könnt lediglich festlegen, welche Daten Meter auf dem Display zeigen soll. Bei der Anzahl der Notifications könnt müsst Ihr der App noch Zugriffsrechte auf Eure Nachrichten gewähren. Wann die App zwischen WLAN, Akku und Benachrichtigungen wechseln soll, könnt Ihr also nicht einstellen. Stattdessen wechselt Meter nach dem Entsperren des Bildschirms oder nach dem Beenden einer App die Anzeige.

Sinn und Unsinn: Nachrichten, Akkulaufzeit und WLAN-Stärke seht Ihr auch oben in der Leiste.(© 2015 CURVED)

Auch wenn Meter meiner Meinung nach eine nette kleine Spielerei ist: So richtig nötig hat die App auf dem Smartphone wohl niemand. Schließlich stehen alle Daten in der Regel oben in der Benachrichtigungsleiste. Für Android Wear könnte die Umsetzung aber durchaus sinnvoll sein. Zumindest die schick animierte Akkulaufzeit würde mir auf dem kleinen Bildschirm viel besser helfen, den Verbrauch im Auge zu behalten. Die App bekommt Ihr kostenlos im Google PlayStore.


Weitere Artikel zum Thema
Google will die schlech­tes­ten Android-Apps bald vor Nutzern verber­gen
Guido Karsten1
Supergeil !5Schlecht programmierte Apps werden im Play Store bald nicht mehr so leicht zu finden sein
Google ist ebenso wie Apple darum bemüht, die Qualität der Anwendungen in seinem Store zu verbessern. Nun gibt es eine neue Strategie.
Googles Fuch­sia OS wird unab­hän­gig von Android entwi­ckelt
Guido Karsten
Die Google-Suche kann in Fuchsia jederzeit mit einer Wischbewegung aufgerufen werden
Googles Dave Burke hat sich während der Google I/O auch zu Fuchsia OS geäußert. Ihm zufolge könnte sich das Betriebssystem noch deutlich verändern.
Nintendo Clas­sic Mini verkaufte sich im April besser als PS4 und Xbox
Michael Keller
Supergeil !5Die Retro-Konsole Nintendo Classic Mini verkauft sich besser als erwartet
Die Konsole Nintendo Classic Mini wird nicht mehr produziert – dabei stellten die Verkäufe unlängst sogar PS4 und Xbox in den Schatten.