Microsoft entwickelt Tastatur für Android Wear

Her damit !6
Die "Analog Keyboard"-App hat Microsoft für die Moto 360-Smartwatch optimiert.
Die "Analog Keyboard"-App hat Microsoft für die Moto 360-Smartwatch optimiert. (© 2014 Youtube/Motorola Mobility)

Mit der Keyboard App können Nutzer per Finger auf dem Smartwatch-Display schreiben. Den Prototypen stellt Microsoft bereits als Download zur Verfügung. 

Handschrift am Smartwatch-Display

Microsoft bietet Android Wear seine Unterstützung an. Vor einigen Wochen veröffentlichte der Softwarehersteller OneNote als Wearable-App, jetzt arbeitet das Forschungszentrum an einer Tastatur für die tragbaren Geräte.

"Analog Keyboard" heißt die App, an der das Microsoft Research Center derzeit arbeitet. Mit der Anwendung können Besitzer von Smartwatches Buchstaben per Finger am Display eingeben. Die Handschrift-App ist derzeit für 320x320 Pixel-Screens sowie für die Motorola Moto 360 optimiert.

Per Video demonstrieren die Microsoft-Entwickler den Gebrauch des "Analog Keyboards" auf einer Smartwatch.

Prototyp bereits verfügbar

Google selbst hat bisher noch keine Tastatur-App für sein Wearable-Betriebssystem entwickelt. Derzeit müssen sich Besitzer von Android Wear-Gadgets in erster Linie auf Spracherkennung verlassen. Mit "Analog Keyboard" könnte Microsoft die Lücke der handschriftlichen Texteingabe füllen. Den Prototypen der App bietet der Konzern bereits als Download an.

Der Technologie-Konzern aus Seattle hält sich bisher beim Thema Wearable Tech zurück. Im Sommer tauchte das Gerücht auf, dass Microsoft einen Fitness-Tracker bauen könnte. Gründer Bill Gates ließ in einem Interview kürzlich anklingen, dass er sich vom neuen CEO Satya Nadella mehr Innovation im Unternehmen erhofft.


Weitere Artikel zum Thema
"Life is Strange 2": Adven­ture erscheint im Septem­ber
Christoph Lübben
Life is Strange
"Life is Strange 2" kommt: Ende September erscheint die erste Episode des Adventures. Noch gibt es aber keine Details zur Story – nur Hinweise darauf.
Nintendo und Micro­soft sticheln gemein­sam gegen PlaySta­tion 4
Francis Lido
Nicht zwischen allen Konsolen ist Crossplay möglich
Ein neuer Nintendo-Spot wirbt für Crossplay zwischen Switch und Xbox – offenbar eine Anspielung auf die Kritik an der PlayStation 4.
Xbox One: Micro­soft streicht “Virtual Reality”-Unter­stüt­zung
Lars Wertgen
Die Xbox One bleibt VR-frei
Vergebens gewartet: Microsoft hat keine Pläne mehr, Virtual Reality auf der Xbox One zu ermöglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.