Microsoft Outlook: Android-App erhält neues Design

Microsoft Outlook besitzt ein neues Aussehen: Nach dem Update auf Version 2.0 erscheint die App für Android auf Eurem Smartphone oder Tablet jetzt in einem überarbeiteten Design.

Das Update der Android-App von Microsoft Outlook verändert das grundlegende Erscheinungsbild des Mailprogramms, berichtet Caschys Blog. Aber auch der Kalender hat demnach ein neues Aussehen erhalten. So gibt es mit der Version 2.0 neue Icons, neue Ansichten für Listen und einen stärkeren Fokus auf dem Material Design, für das in erster Linie Android 5 Lollipop bekannt ist.

Rollout erfolgt schrittweise

Laut Caschys Blog sehe der Kalender in Outlook dem von Sunrise Calendar sehr ähnlich. Nachdem Microsoft das Unternehmen übernommen hat, würden die Entwickler ihre Erfahrung vor allem in diesen Bereich der App einfließen lassen.

Die App von Outlook für iOS habe das Update auf Version 2.0 bereits vor einiger Zeit erhalten. Bislang steht Outlook 2.0 noch nicht im Google Play Store zum Download zur Verfügung; der Rollout der neuen Version für Android sollte aber in der nahen Zukunft stattfinden. Wie üblich erfolgt der Release voraussichtlich schrittweise für die einzelnen Regionen. Eine APK der neuen Version sei aber bereits erhältlich. Microsoft hat sein Mail-Programm Anfang des Jahres 2015 als kostenlose App für iOS und Android zur Verfügung gestellt. Bereits kurz nach dem Release hatte das Unternehmen aus Redmond Updates für die Outlook-App in Aussicht gestellt – mit der Neuauflage des Programms wird dieses Versprechen nun eingehalten.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Her damit !11Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.
Nokia kündigt offi­zi­ell Rück­kehr ins Smart­phone-Geschäft für 2017 an
Michael Keller
Her damit !10So bunt wie das Lumia 1520 werden künftige Nokia-Smartphones vermutlich nicht
Nun ist es offiziell: Nokia wird im ersten Quartal 2017 wieder in den Markt mobiler Geräte einsteigen – mit Smartphones.