Microsoft Surface 3: Erster Patch direkt zum US-Release

Unfassbar !12
Ob als Tablet oder als Laptop, das Surface 3 von Microsoft bietet beeindruckende Spezifikationen zu einem saftigen Preis
Ob als Tablet oder als Laptop, das Surface 3 von Microsoft bietet beeindruckende Spezifikationen zu einem saftigen Preis(© 2014 Microsoft)

Seit Freitag gibt es das lang ersehnte Microsoft Surface 3 zumindest in den USA und in Kanada zu kaufen – passend zum Release bringt der Tech-Gigant auch gleich ein erstes Firmware-Update heraus, wie tabtech berichtet. Was es bringen soll? Mehr Leistung für den neuesten Spross der Tablet-Familie.

Offenbar hatte Microsoft noch vor dem Launch des Surface 3 in einigen Tests Performance-Einbrüche bemerkt, die es mit dem Update zu beheben galt. Nach der Installation der neuen Firmware soll dieses Problem ebenso wie ein Bug in der Ladefunktion des Geräts verschwinden. Darüber hinaus verspricht das Update mehr Leistung und auch eine neue Funktion: Ein Doppelklick mit dem Stylus macht jetzt auf dem Surface 3 einen Screenshot, der direkt an OneNote gesendet wird.

Großer Andrang auf das Microsoft Surface 3

Zuletzt lagen die Modelle der älteren Surface-Modelle doch eher wie Blei in den Regalen – zumindest blieben die Abverkäufe deutlich hinter den Erwartungen. Das neueste Gerät der Familie legt am Release-Tag aber einen guten Start hin: Die Lieferzeiten der günstigen 128-GB-Modelle wurden bereits um zehn Tage nach hinten korrigiert. Daneben gibt es noch weitere Modelle, die in Deutschland allesamt zwischen 799 Euro und 1949 Euro kosten werden und sich je nach Preis in der Größe, beim Arbeitsspeicher und der Kapazität des Laufwerks unterscheiden.

In Deutschland geht das Microsoft Surface 3 erst Ende August an den Start. Zusammen mit dem separat erhältlichen Surface-Cover ersetzt das teure Gerät tatsächlich einen Laptop und ist auch als Tablet den meisten Konkurrenten überlegen: Bis zu 8 GB RAM finden sich in iOS- oder Android-Geräten derzeit nirgends. Ob es allerdings den heimischen PC ersetzen kann, muss jeder Kunde selbst entscheiden.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Neue Bilder vom Galaxy Tab S3 bestä­ti­gen S Pen und Laut­spre­cher von AKG
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Galaxy Tab S3 ist das Logo von AKG zu sehen
Samsungs nächstes High-End-Tablet wurde kurz vor Beginn des MWC 2017 erneut Ziel eines Leaks. Die Bilder verraten uns mehr über die verbauten Speaker.
Asus ZenFone 3: Update auf Android Nougat kommt im zwei­ten Quar­tal
Guido Karsten
Das Asus Zenfone 3 ist mit Android Marshmallow erschienen
Das Asus Zenfone 3 hat ebenso wie die übrigen Zenfone 3-Modelle noch kein Update auf Android Nougat erhalten. Nun nennt der Hersteller aber Termine.