Microsoft Surface Pro 3 laut Test schneller als iPad Air 2 und Nexus 9

Welches ist das schnellste Tablet auf dem Markt? Um diese Frage zu beantworten, hat das britische Verbraucherportal "Which?" eine Reihe aktueller Geräte mit dem GeekBench-Benchmark konfrontiert. Als Sieger ging dabei Microsofts Surface Pro 3 aus dem Rennen hervor, welches in der 128 GB-Variante am Test teilnahm.

Da das Surface Pro 3 je nach Modell einen anderen Prozessor mitbringt, sei hier vorweg angemerkt, dass das getestete Gerät über einen Intel Core i5-4300U mit zwei Kernen und einer Taktrate 2,9 GHz verfügt. Kenner stellen spätestens hier auch fest, dass der Vergleich mit "gewöhnlichen Tablets" wie einem iPad Air 2 und einem Nexus 9 nicht unbedingt fair ist.

Microsoft Surface Pro 3 gewinnt klar

Bei der im Microsoft-Tablet verbauten CPU handelt es sich um einen echten Notebook-Prozessor, während die übrigen getesteten Geräte bloß Chips besitzen, die speziell für den Einsatz in Tablets entwickelt wurden. Microsoft preist sein Surface Pro 3 allerdings auch als gleichwertigen Ersatz für Notebooks an – und dieser Anspruch wird schließlich auch vom Preisschild unterstrichen. Das 128-GB-Modell kostet immerhin um die 1000 Euro und so verwundert es kaum, dass sich selbst leistungsstarke aber deutlich günstigere Tablets wie das Nexus 9 und das iPad Air 2 eindeutig geschlagen geben müssen.

Das Surface Pro 3 erzielte im GeekBench-Test ein Ergebnis von 5069 Punkten, während das iPad Air 2 es auf 4046 brachte und sich damit Platz 2 sicherte. Googles Nexus 9 liegt mit 3537 Punkten auf Platz 3. Es folgen das Amazon Fire HDX 8.9 2014 (3060 Punkte), das iPad Air von 2013 (2687 Punkte) sowie das Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 (2650 Punkte) und das Galaxy Tab S 10.5 (2594 Punkte). Den vollständigen Test findet Ihr bei "Which?".


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller16
Her damit !41Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten2
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.