Microsoft Word Flow: Tastatur-App soll für iOS und Android erscheinen

Her damit !7
Swiftkey iOS8
Swiftkey iOS8(© 2014 YouTube/SwiftKeyApp)

Tastatur-App von Microsoft für andere Betriebssysteme: Das Unternehmen aus Redmond sucht derzeit nach Testern für "Word Flow" unter iOS. Voraussichtlich wird die App erst für Apples iPhones kompatibel gemacht, bevor sie anschließend auch für Android erscheint.

Microsoft habe bereits mehrere Teilnehmer des Insider-Programms per E-Mail gefragt, ob Interesse am Testen von Word Flow für iOS bestünde, berichtet Windows Central. Demnach sucht Microsoft gezielt nach Menschen, die mindestens ein iPhone 5s besitzen und die Tastatur-App ausprobieren möchten. Wer sich anmeldet, erhalte eine Beta-Version der App, zu der er dann Feedback an Microsoft geben soll.

Konkurrenz zu SwiftKey

Bislang ist die Tastatur-App Word Flow nur auf Smartphones nutzbar, die Windows als Betriebssystem verwenden. Das soll sich nun offenbar in naher Zukunft ändern. Mit der Keyboard-Anwendung soll besonders schnelles Schreiben möglich sein: Wie in der E-Mail zu lesen ist, sei der Guinness-Weltrekord im Schnellschreiben mithilfe der App gebrochen worden.

Die Funktionsweise von Word Flow entspricht laut Softpedia weitestgehend der von SwiftKey. Letztere ermöglicht vor allem aufgrund von äußerst genauen Vorschlägen ein besonders zügiges Tippen auf dem Smartphone. In diesem Bereich könne Word FLow nur schwerlich zu SwiftKey aufschließen. Es wird sich zeigen, wie gut Microsoft seine Tastatur-App für andere Betriebssysteme tatsächlich umsetzt. Praktische Tipps zum Schreiben mit SwiftKey haben wir für Euch in einem Ratgeber zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox One: Diese Ände­run­gen enthält das Mai-Update
Francis Lido
Ein Update wertet die Xbox One X auf
Microsoft rollt das Mai-Update für die Xbox One aus: Die Aktualisierung bringt unter anderem 120-Hz-Support für die Konsole.
Xbox: Micro­soft stellt barrie­re­freien Control­ler vor
Lars Wertgen
Xbox Adaptive Controller
Microsoft hat für PC- und Xbox-Spieler mit eingeschränkter Mobilität einen speziellen Controller vorgestellt.
Konkur­renz fürs iPad: Micro­soft soll ein güns­ti­ges Surface planen
Michael Keller4
Das Microsoft Surface Pro 4 soll einen günstigen Ableger erhalten
Apple hat unlängst ein vergleichsweise günstiges iPad veröffentlicht. Nun will Microsoft angeblich nachziehen – mit einem preiswerten Surface-Tablet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.