Motorola Moto 360 mit goldenem Gehäuse vor Release?

Die neuen Modelle bringen mehr Farbe in Motorolas Moto 360-Produktpalette
Die neuen Modelle bringen mehr Farbe in Motorolas Moto 360-Produktpalette(© 2014 Motorola)

Hadert Ihr noch mit dem Kauf einer Moto 360, weil es die Smartwatch nicht in der richtigen Farbe gibt? Dann naht womöglich Entscheidungshilfe: Bei Amazon sind kurzzeitig zwei neue Modelle von Motorolas Wearable aufgetaucht – eines mit goldenem Gehäuse und passendem Metallarmband, eines mit Cognac-farbenem Armband aus Leder.

Beide Varianten wurden noch nicht von Motorola selbst angekündigt und sind inzwischen auch wieder vor Amazons Webseiten verschwunden. Glücklicherweise wurden die entsprechenden Blicke ins Schaufenster des Online-Versandriesen festgehalten. Hier könnt Ihr euch die goldene Moto 360 anschauen, die nicht etwa in auffällig gelbem Gold daherkommt, sondern stilsicher in einem blasseren Champagner-Farbton. Auch mit Cognac-braunem Lederarmband macht die beliebte Smartwatch einiges her.

Wann kündigt Motorola die neuen Moto 360-Modelle an?

Außer den neuen Farben bleibt laut den offenbar verfrüht online gestellten Angebotsseiten alles wie gehabt: Für die Moto 360 mit Lederarmband wird der bekannte US-Preis von rund 250 Dollar fällig, während die Smartwatch in zwei unterschiedlichen Metallarmband-Breiten für 300 Dollar erhältlich ist – Echtgold wie bei der Apple Watch Edition solltet Ihr also nicht erwarten. Als Lieferzeit wurden bei beiden Geräten ein bis zwei Monate angegeben – bis zum Release der neuen Varianten könnte es also noch etwas dauern.

Das schnelle Verschwinden der durchaus offiziell anmutenden Angebote spricht dafür, dass es alsbald eine offizielle Ankündigung seitens Motorola geben könnte. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden, ob und wann die Moto 360 in den neuen Designs auch hierzulande zu haben sein wird.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !6Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen5
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.