Mozilla arbeitet an Chromecast-Alternative mit Firefox

Mit diesem Bild zeigt Christian Heilmann den Streaming-Stick von Mozilla
Mit diesem Bild zeigt Christian Heilmann den Streaming-Stick von Mozilla(© 2014 Twitter/codepo8)

Das Angebot an Streaming-Sticks könnte schon bald etwas umfangreicher werden: Mozilla arbeitet an einem Konkurrenten für Google Chromecast. Das Gerät hat zwar noch keinen offiziellen Namen, aber ein Prototyp existiert offenbar schon. Zumindest hat Mozilla-Mitarbeiter Christian Heilmann in einem Tweet ein Bild des Sticks veröffentlicht, der mit dem Firefox OS laufen soll. Auch ein erstes Video ist bereits aufgetaucht.

Das Besondere an dem Streaming-Stick im Vergleich zur Konkurrenz wie Chromecast wäre seine Offenheit: Sowohl das Betriebssystem Firefox OS als auch der Bootloader sollen so konzipiert sein, dass Entwickler auf einfache Weise Apps und Erweiterungen entwerfen könnten, berichtet Gigaom. Zwar hat Google zu Beginn des Jahres ein SDK, also ein Entwickler-Tool, für sein Chromecast-Dongle veröffentlicht. Trotzdem gelten weiterhin bestimmte Begrenzungen, da zum Beispiel viele Inhalte von Google nicht erlaubt werden.

A fully open TV casting prototype device running #FirefoxOS. Open boot loader and all. pic.twitter.com/bZ0Uz8P0Zs
— Christian Heilmann (@codepo8) June 19, 2014

Noch kein Hersteller gefunden

Die Kommentare von Christian Heilmann zu seinem Tweet legen nahe, dass es bisher keinen Hersteller gibt, der die Produktion der Hardware übernimmt. Demzufolge gibt es auch noch keine näheren Informationen zum Veröffentlichungsdatum oder zum Preis. Immerhin hat Gigaom bereits einen Prototyp in Händen gehalten und ein Video dazu auf YouTube veröffentlicht. Laut eines Sprechers von Mozilla, der von der Tech-Seite zitiert wird, soll der Stick von Firmen mit dem Firefox OS ohne Einschränkungen gebaut werden können – demnach könnten Unternehmen mit unterschiedlichen "form factors" experimentieren. Vorstellbar sei auch, dass das Mozilla-Gerät beizeiten eine Chromecast-Unterstützung anbietet.

 


Weitere Artikel zum Thema
Essen­tial: Android-Grün­der stellt sein rand­lo­ses Smart­phone Ende Mai vor
Guido Karsten
Das erste Smartphone von Essential hat womöglich gar keinen Display-Rand mehr
Die Präsentation des Essential-Smartphones von Android-Gründer Andy Rubin naht. Neben einem Termin gibt es auch einen neuen Hinweis auf das Design.
Sphero stellt Smart­phone-gesteu­er­ten Light­ning McQueen aus "Cars" vor
Guido Karsten
Lightning McQueen YouTube Sphero
Auf BB-8 folgt Lightning McQueen: Der Spielzeughersteller Sphero bietet den roten Sportwagen aus den "Cars"-Filmen nun als ferngesteuertes Auto an.
Ab 599 Euro: "Spark" ist DJIs erste Selfie-Drohne
Guido Karsten
Her damit !8DJI Spark YouTube DJI
DJI hat eine neue Drohne vorgestellt: "Spark" ist besonders auf Selfies ausgelegt und sehr viel kleiner als die bisherigen Modelle des Herstellers.