MWC-Vorschau 2019: Auf diese Neuheiten der Smartphone-Messe freuen wir uns

Auf dem MWC werden viele Menschen unterwegs sein.
Auf dem MWC werden viele Menschen unterwegs sein.(© 2019 picture alliance / ZUMAPRESS.com)

Mit dem Mobile World Congress, kurz MWC genannt, beginnt am 25. Februar 2019 die weltweit wichtigste Messe für Smartphones und den gesamten Bereich mobiler Technologien. Curved ist in Barcelona vor Ort und berichtet über die Neuheiten. Welche wir erwarten, erfahrt ihr hier.

Samsung ist dieses Jahr dem MWC zuvor gekommen und hat das Galaxy S10 bereits in der Woche vor dem Messebeginn vorgestellt. In Barcelona wird das neue Smartphone trotzdem zu sehen sein. Von den Ereignissen in Barcelona halten wir euch von vor Ort auf dem Laufenden.

Huawei: 24. Februar – 14 Uhr

Die Messehallen öffnen sich für den Mobile World Congress zwar erst am Montag, das hindert aber einige Hersteller nicht daran, bereits am Sonntag ihre Neuheiten vorzustellen. Den Auftakt macht um 14 Uhr Huawei. Allerdings wird es dort noch nicht das Huawei P30 zu sehen geben. Dessen Vorstellung findet erst am 26. März in Paris statt.

Aber was zeigt Huawei dann in Barcelona? In den letzten Jahren hat das Unternehmen neben Smartphones auch schon Notebooks aus der Matebook-Serie oder Wearables wie die Huawei Watch oder das Huawei Band beim MWV vorgestellt. Aus diesen Bereichen dürften dann die MWC-Neuheiten in diesem Jahr stammen. Und da Huawei bisher noch kein faltbares Smartphone gezeigt hat, könnte es bei der Messe einen ersten Blick auf das Gerät geben. Ein fertiges Modell wäre dagegen ein sehr große Überraschung.

Nokia: 24. Februar – 16 Uhr

Nokia nutzte den MWC in den letzten Jahren immer für eine Hand voll Neuvorstellungen und stellte 2017 mit dem Remake des Nokia 3310 alle Smartphones in den Schatten. Ob es dieses Jahr wieder ein Revival-Handy geben wird ist unklar. Als sicher kann gelten, dass es mindestens ein neues Feature Phone und ein Smartphone gibt. Wobei auch mehrere Smartphone-Neuvorstellungen keine Überraschung wären. Wer weiß: Vielleicht zeigt Nokia am Sonntag um 16 Uhr auch endlich das schon fast sagenumwobene Nokia 9 PureView, das angeblich über fünf Kameras verfügen soll und schon lange Kreise durch die Gerüchteküche dreht.

Microsoft: 24. Februar – 18 Uhr

Microsoft nutzt den MWC 2019 für eine große Keynote. Bei der Veranstaltung, zu der auch Firmenchef Satya Nadella erwartet wird, steht aller Voraussicht nach HoloLens 2 im Mittelpunkt. Die zweite Ausgabe der AR-Brille dürfte nicht nur deutlich günstiger als das erste Modell werden, sondern auch mehr Anwendungen für den Alltag erhalten. Bisher ist das Gadget, das virtuelle Informationen in die reale Welt einblendet, nur für Entwickler und Firmen erhältlich.

LG: 24. Februar – 19:30 Uhr

LG lädt am Sonntag Abend zur Pressekonferenz ein. Sie soll um 19 Uhr beginnen und der Teaser mit dem Titel "Goodby Touch" legt nahe, dass es beim – vermutlich – LG G8 eine neue Form der Bedienung geben wird, die nichts mit dem Touchscreen zu tun hat.

Bereits vor der Keynote hat LG bestätigt, dass das G8 auf der Vorderseite eine 3D-Kamera für die Gesichtserkennung haben wird und dass das Display den Lautsprecher unterstützten wird. Drei neue Mittelklasse-Smartphones hat LG bereits direkt vor Messebeginn angekündigt.

Sony: 25. Februar – 8:30 Uhr

Bei Sony fängt man den frühen Wurm. Die Pressekonferenz findet am Montag morgen um 8:30 Uhr am Messestand statt. Zu sehen gibt es sehr wahrscheinlich den Nachfolger des Xperia XZ3 und damit dann wohl das Xperia XZ4 und die passende Compact-Version. Auffälliges Alleinstellungsmerkmal des Top-Smartphones soll ein Display im 21:9-Format sein. Der Touchscreen wäre damit noch mehr in die Länge gezogen als es momentan schon üblich ist.

ZTE: 25. Februar - 10:30 Uhr

ZTE will sich auf dem MWC zurück melden. 2018 war der chinesische Hersteller nach den US-Sanktionen kurzzeitig Pleite, konnte sich nach deren Rücknahme aber wieder neu aufstellen. Ob sich hinter dem Slogan "New Axon. New 5G Flagship" nun ein oder zwei neue Smartphones verbergen, erfahren wir am Montag um 10:30 Uhr.

Wiko: 25. Februar – 16 Uhr

In Frankreich ist Wiko bekannt und erfolgreich, führt in Deutschland allerdings noch ein Nischendasein. Dass soll sich 2019 ändern. Bei seiner Pressekonferenz am Montag um 16 Uhr will der Hersteller nicht nur seinen neuen Slogan sondern auch sein neues Smartphone-Lineup vorstellen. Das soll übersichtlicher als bisher werden. Klar ist aber auch: Wiko-Smartphones bleiben günstig. Einen Konkurrenten für das LG G8, Galaxy S10 oder Huawei P30 Pro ist hier nicht zu erwarten.

Nubia: 25. Februar – 18 Uhr

"Flex your life" lautet der Slogan für das Presse-Event von Nubia am Montag um 18 Uhr. Das Motto legt Nahe, dass der chinesische Hersteller beim MWC ein faltbares oder zumindest in irgendeiner Weise flexibles Smartphone präsentiert.

und viele mehr

Neben den genannten sind viele weitere Hersteller auf dem MWC präsent und haben auch Neuheiten dabei. Die präsentieren sie aber nicht auf großen Veranstaltungen, sondern an ihren Ständen. Dazu gehören u.a. BlackBerry, Asus und HTC, die wenige Tage vor Messebeginn das HTC Desire 12s vorgestellt haben. Wer auf neues Outdoor-Smartphone hofft, kann sich auf Neuheiten von CAT, Land Rover, Crosscall und Ruggear freuen. Darüberhinaus ist der MWC inzwischen auch für chinesische Hersteller wichtig geworden, so dass u.a. Xiaomi oder Oppo nicht die einzigen mit eigenen Ständen sind.

Keinen eigenen Stand auf dem MWC hat OnePlus, zeigt am Stand von Chip-Hersteller Qualcomm aber trotzdem eine kleine Neuigkeit: Ein OnePlus-Smartphone mit 5G-Modem. Auf dem können Messebesucher ein Spiel ausprobieren. Mit dem OnePlus 7, das dann vielleicht auch 5G beherrscht, ist allerdings erst im Mai oder Juni zu rechnen.


Weitere Artikel zum Thema
Update für Galaxy S10: Samsung zeigt die Note-10-Featu­res
Lars Wertgen
Supergeil !6Euer Galaxy S10 nutzt ihr nach dem Update effizienter
Samsung hat die Kamera des Galaxy S10 zuletzt mit Features des Galaxy Note 10 aufgewertet. Nun legt der Hersteller mit weiteren Funktionen nach.
Samsung Galaxy S10: Android-10-Beta 3 jetzt in Deutsch­land verfüg­bar
Francis Lido
UPDATEHer damit !10Die Android-10-Beta kommt auf alle Modelle der Galaxy-S10-Reihe
Samsung Galaxy S10, S10+ und S10e bekommen derzeit die Beta zu Android 10. In Kürze soll die Testversion auch erste Geräte in Deutschland erreichen.
Update für Galaxy S10 und Note 10: Samsung plötz­lich auf der Über­hol­spur
Lars Wertgen
UPDATEUnfassbar !8Das Samsung Galaxy Note 10+ erhält bereits das November-Update
Samsung verliert keine Zeit: Das Galaxy S10 und Galaxy Note 10 erhalten bereits das Sicherheitsupdate für November 2019.