Nächstes Apple TV soll mit App Store und Siri kommen

Her damit !70
Schrumpft Apples Set-Top-Box weiter? Im Juni wird die vierte Generation von Apple TV erwartet
Schrumpft Apples Set-Top-Box weiter? Im Juni wird die vierte Generation von Apple TV erwartet(© 2014 CURVED)

Die lang erwartete  Generalüberholung von Apple TV rückt näher. Wie der gut vernetzte Techreporter Paczkowski auf BuzzFeed berichtet, will Apple die vierte Generation seiner Set-Top-Box auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni enthüllen. Mit dabei: endlich ein App Store und Siri.

Ein echter Scoop von unerwarteter Stelle: Nicht eines der führenden Techportale, sondern die Viral-Webseite BuzzFeed vermeldete Neues zur Weiterentwicklung von Apple TV. Das hat seinen Grund: Der gut vernetzte Techreporter John Paczkowski, der bis vor Kurzem noch für re/code Breaking News aus der Internetbranche verbreitete, heuerte jüngst bei BuzzFeed an.

Sein neuster Coup: Apples nächste Generation der Set-Top-Box Apple TV wird diesen Sommer endlich mit dem lang erwarteten App Store und auf der Sprachassistentin Siri debütieren, berichtet BuzzFeed. Der iPhone-Hersteller wird die "signifikante Überarbeitung" seiner Set-Top-Box auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni vorstellen, berichtet Paczkowski mit Verweis auf gut unterrichtete Kreise bei Apple.

Ausstattung mit A8-Chip

Eine Aufwertung von Apple TV war seit Jahren erwartet worden. Obwohl der Kultkonzern aus Cupertino bereits 25 Millionen Geräte verkauft hat, ist Apple TV zu so etwas wie einer Anomalie in Cupertino verkommen:  Die Set-Top-Box hat seit Anfang 2012 kein Update mehr bekommen, unter dem Gehäuse taktet ein A5-Chip – das ist iPad 2 und iPhone 4s-Level.

Für den Techpionier, der seinen iPhones und iPads zuletzt im Herbst mit dem A8- bzw. A8X-Chip gehörig Beine machte, ein eigentlich unhaltbarer Zustand. Entsprechend überfällig ist auch ein Hardware-Upgrade von Apple TV. Wie Paczkowski berichtet, soll die vierte Generation von Apple TV nun ebenfalls mit einem A8-Prozessor takten und eine "dramatische Speichererweiterung" erhalten;  aktuell wird die Set-Top-Box mit einer Speicherkapazität von ganzen 8 GB ausgeliefert.

Lang anhaltendes Interesse an TV-Markt

Apples Interesse am TV-Markt geht bis in die Zeit vor dem ersten iPhone zurück. Tatsächlich 2006 war es, als Steve Jobs die erste Version der Set-Top-Box Apple TV enthüllte, die er zwar als Hobby bezeichnete, aber doch von Apple-Fans als Startrampe zu einem späteren Fernseher verstanden wurde. Fest schien zu stehen:  Apple würde dieses Hobby kaum so intensiv pflegen, wenn es im Hintergrund nicht längst an etwas Größerem feilen dürfte.

Diesen Eindruck, dass Apple offenkundig weiter höhere Ziele mit der Set-Top-Box verbindet,  deutete Apple-Chef Tim Cook in praktisch jedem Interview gebetsmühlenartig an. Das Fernsehen stecke in den 70er-Jahren fest und sei von "immensem Interesse für Apple", war immer wieder zu hören.

WSJ: Apple bietet Streaming-Dienst mit ABC, CBS und Fox  im Herbst in den USA für 30 bis 40 Dollar an

Nun tut sich endlich einiges unter der Oberfläche: Vor eineinhalb Wochen überraschte Tim Cook auf der Apple Watch-Keynote mit der ungewöhnlichen, weiteren Preisreduktion der Set-Top-Box um 30 Prozent auf nur noch 69 Dollar. Noch schlagzeilenträchtiger: Der Deal mit dem Bezahlsender HBO, der den Streaming-Dienst HBO Now für 14,99 Dollar im Monat exklusiv auf Apple TV bringt.

Wenige Tage später folgte ein echter Paukenschlag:  Im Herbst werde Apple in den USA einen lang erwarteten Streaming-Dienst starten, der die Inhalte der vier großen TV-Gesellschaften – ABC, CBS, Fox und nun offenbar auch NBC – und des Discovery Channels und etwa ESPN – via der Set-Top-Box Apple TV oder über iPhone und iPad anbietet, berichtete das Wall Street Journal.

Neues Apple TV dürfte wieder  teurer werden

Etwa 25 Kanäle würde das Streaming-Bündel von Apple umfassen, berichtet das WSJ.   Und das zu einem durchaus attraktiven Preis von 30 bis 40 Dollar – die TV-Pakete der dominierenden US-Kabelgesellschaften, die je nach Senderkonglomerat gebucht werden müssen, verschlingen dagegen schnell zwischen  50 und 100 Dollar im Monat.

BuzzFeed erwartet, dass Apple seinen Streaming-Dienst auf der WWDC mit der Vorstellung der neuen Generation von Apple TV verkünden wird. Ob die Set-Top-Box aus Cupertino weiterhin für einen Kampfpreis von 69 Dollar angeboten wird, ist unklar. Techreporter Paczkowski glaubt, eine Preisanhebung sei "offenkundig" – nicht zuletzt, weil Apple den Preishinweis im Apple Store mit dem Zusatz "Starting at 69 Dollar" versehen habe...


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
2
Peinlich !7Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
iPhone und iPad: Weite­rer Bug erlaubt Umge­hung des Sperr­bild­schirms
Datenschutz, Code, XcodeGhost
Den Sperrbildschirm von iPhone und iPad umgehen: Forschern ist es nun erneut gelungen, durch einen Bug die Sicherheitsabfrage von iOS auszutricksen.
Die besten Geschenke für Foto-Verrückte
Jan Johannsen
Auf der Suche nach dem passenden Geschenke für Foto-Begeisterte?
Smartphone-Fotografie ist ein Trend. Doch was schenkt man solchen Mobil-Fotografen zum Fest? Die besten Ideen haben wir zusammengetragen.