25 Millionen verkauft: Apple TV weiter sehr erfolgreich

Supergeil !9
Trotz fehlender Innovationen verkauft sich Apple TV weiterhin gut
Trotz fehlender Innovationen verkauft sich Apple TV weiterhin gut(© 2014 CURVED)

Kein Ende des Erfolgs in Sicht: Die Set-Top-Box Apple TV verkauft sich nach wie vor gut – und das trotz fehlender Innovationen. Insgesamt gingen seit der Einführung von Apple TV im Jahr 2007 rund 25 Millionen Geräte über die Ladentheke.

Alleine seit April 2014 seien fünf Millionen Einheiten verkauft worden, berichtet Recode. Dabei sehe Apple seine derzeitig verfügbare Set-Top-Box eher als Platzhalter an, da schon seit vielen Jahren keine bahnbrechenden Neuerungen an dem Gerät stattgefunden haben. Das heute erhältliche Apple TV in der dritten Generation gleiche dem von vor mehreren Jahren sehr; lediglich im Bereich der App-Anbieter habe sich etwas getan, da ein paar neue Kanäle das Angebot erweitert haben.

Konkurrenz als Innovations-Motor?

Das könnte unter anderem daran liegen, dass der Markt für Set-Top-Boxen und Streaming-Geräte mittlerweile durch die Angebote anderer Hersteller bestimmt wird, nicht zuletzt durch Google Chromecast, Roku und auch Amazon Fire TV. Doch insgesamt bieten alle Hersteller ähnliche Lösungen an, mit Geräten, die im Grunde das Gleiche können.

Wenn Apple eine signifikante Änderung seines Angebots mit Apple TV herbeiführen will, muss sich das Unternehmen intensiver mit der Fernsehindustrie auseinandersetzen. Oder Apple erschafft ein innovatives und bahnbrechendes Feature, das die eigene Lösung von der Konkurrenz absetzt, und hofft anschließend darauf, dass die TV-Anbieter und Software-Entwickler ihrerseits auf das Unternehmen aus Cupertino zukommen.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
Deluxe-Kopf­hö­rer Blue Ella und Sadie im Test: teure, tolle Töner
Das Zwillingspaar: Blue Sadie und Ella im Test.
Die Kopfhörer Sadie und Ella von Blue unterscheiden sich optisch kaum. Dabei sind sie grundverschieden. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller13
Her damit !41Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.