Nerviges Pop-up-Fenster belästigt Galaxy S6-Nutzer

Peinlich !44
Der Bug scheint auf dem Galaxy S6 und S6 edge von T-Mobile aufzutreten
Der Bug scheint auf dem Galaxy S6 und S6 edge von T-Mobile aufzutreten(© 2015 CURVED)

Bug bei Software des Samsung Galaxy S6: Offenbar beschweren sich derzeit viele Nutzer des aktuellen Vorzeigemodells von Samsung über ein Pop-up-Fenster. Dieses könne zwar weggeklickt werden, tauche aber anschließend immer wieder auf.

Das Pop-up-Fenster gehört zu einer Teilen-Funktion der "Enhanced Features", berichtet Android Police. Damit sollen Nutzer den Nutzungsbedingungen und der Privatsphäre-Politik von Samsung zustimmen. Mit dem speziellen Feature lassen sich große Dateien und Informationen auf einfache Weise an Kontakte verschicken. Der Haken: Wenn Ihr den Nutzungsbedingungen zustimmt, darf Samsung Eure Telefonnummer, Nachrichten und Kontakte speichern.

Fenster erscheint immer wieder

Dass dies von einer Mehrzahl der Nutzer des Galaxy S6 nicht gewünscht wird, ist keine Überraschung. Doch egal, wie oft manche Besitzer des Smartphones auf "Decline" (übersetzt: "Ablehnen") tippen – das Fenster erscheint nach kurzer Zeit wieder. Besonders nervig daran ist, dass das Pop-up alle gerade laufenden Anwendungen und Prozesse unterbricht, sodass eine normale Nutzung des High-End-Gerätes nahezu unmöglich wird.

Bislang ist nicht geklärt, welche Versionen des Galaxy S6 von dem Bug betroffen sind. Es zeichnet sich aber ab, das vor allem das US-Modell des Galaxy S6 edge von T-Mobile den Bug aufweist. Doch auch das Schwestermodell Galaxy S6 des Mobilfunkunternehmens scheint betroffen zu sein. Bislang hat sich Samsung selbst noch nicht offiziell zu dem Problem geäußert.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Samsung deutet baldige Enthül­lung eines falt­ba­ren Smart­pho­nes an
Michael Keller
Zuletzt sorgte Samsung mit dem Galaxy A9 für Aufmerksamkeit
Stellt Samsung im November 2018 sein faltbares Smartphone vor? Ein nun veröffentlichter Teaser deutet zumindest darauf hin.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.