Netflix wird zum globalen Internet-TV-Netzwerk: in 190 Ländern verfügbar

Supergeil !20
Netflix expandiert in über 130 weitere Länder
Netflix expandiert in über 130 weitere Länder(© 2014 Netflix, CURVED Montage)

Netflix hat seinen Dienst in über 130 weiteren Ländern in aller Welt gestartet. Die Bekanntmachung – und Live-Schaltung – erfolgte während einer Keynote von Netflix-Mitbegründer und -CEO Reed Hastings bei der CES 2016.

„Sie erleben heute die Geburtsstunde eines neuen globalen Internet-TV-Netzwerks“, erklärte Hastings. „Das Warten hat endlich ein Ende: Durch diesen Launch erhalten Verbraucher in aller Welt die Möglichkeit, Serien und Filme zu genießen – von Singapur bis Sankt Petersburg, von San Francisco bis São Paulo. Dank des Internets können wir den Nutzern nun die Zügel in die Hand geben und ihnen Zugriff auf großartige Unterhaltungsangebote eröffnen – jederzeit, überall und auf jedem beliebigen Gerät.“

Sehr viele Produktionen für 2016 geplant

Für einen monatlichen Beitrag können Mitglieder in aller Welt ab sofort auf die "Netflix Originals", wie z. B. Marvel’s Daredevil und Marvel’s Jessica Jones und weitere Serien sowie auf eine Bandbreite verschiedener Lizenztitel in Form von Filmen und Serien zugreifen. Für das Jahr 2016 plant Netflix eine umfangreiche Erweiterung der Auswahl an Originaltiteln, darunter 31 Staffeln von neuen und bestehenden Originalserien, zwei Dutzend Spielfilme und Dokumentationen, eine Vielzahl verschiedener Comedy-Specials und 30 Kinderserien, die sämtlichen Netflix-Mitgliedern weltweit gleichzeitig zur Verfügung gestellt werden.

Inhalte zusätzlich in Arabisch, Koreanisch und Chinesisch

Der Netflix-Dienst wird in den meisten neuen Ländern größtenteils auf Englisch angeboten, jedoch wurden heute Arabisch, Koreanisch sowie vereinfachtes und traditionelles Chinesisch zu den bereits unterstützten 17 Sprachen hinzugefügt.

„Wir als Unternehmen wollen zuhören, dazulernen und unseren Nutzern stetig weitere Sprachen, weitere Inhalte und weitere Möglichkeiten für den Zugriff auf Netflix zur Verfügung stellen“, so Hastings. „Wir freuen uns darauf, Menschen weltweit großartige Geschichten aus aller Welt bieten zu können.“

In China wird Netflix zunächst noch nicht verfügbar sein, jedoch prüft das Unternehmen weiterhin Möglichkeiten, um seinen Dienst dort bereitzustellen. Auch auf der Krim, in Nordkorea und in Syrien ist aufgrund der US-Sanktionen, denen amerikanische Unternehmen unterliegen, kein Zugriff auf Netflix möglich.


Weitere Artikel zum Thema
“Life is Strange” gibt es jetzt auch für Android
zGuido_Karsten
"Life is Strange" könnt ihr nun auch auf Android-Geräten spielen
Endlich hat es der Klassiker “Life of Strange” auch auf Android-Smartphones geschafft: Die erste Episode könnt ihr jetzt kostenlos herunterladen.
Sonos Beam im Test: Die TV-Sound­bar, die keinen Fern­se­her braucht
Jan Johannsen
Die Sonos Beam ist in der weißen Variante sehr dezent – außer ihr habt einen schwarzen TV-Tisch.
Die Sonos Beam ist eine TV-Soundbar, die keinen Fernseher braucht. Musik von der Sonos-App und Amazons Alexa nimmt Sprachbefehle entgegen. Der Test.
CURVED-Cast Folge 36: Phäno­men "Fort­nite" und Googles Milli­ar­den­strafe
Marco Engelien
"Fortnite" auf dem iPad
Alle zocken "Fortnite". "Warum eigentlich?" fragen sich René und Marco. Außerdem sprechen sie über Googles Milliardenstrafe und das Galaxy Note 9.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.