Neue Beta-Version von iOS 8.3 ist öffentlich verfügbar

Her damit !16
Siri soll mit iOS 8.3 neue Sprachen lernen
Siri soll mit iOS 8.3 neue Sprachen lernen(© 2015 CURVED)

Apple hat die nächste Beta-Version von iOS 8.3 veröffentlicht: Während interessierte Nutzer in diesem Zuge Zugriff auf die zweite Beta-Version erhalten, wurde für berechtigte Entwickler laut 9to5Mac die vierte iOS 8.3 Beta freigeschaltet.

Der öffentliche Zugang zur zweiten Beta ist dabei allerdings nicht ganz so öffentlich, wie manche es vielleicht zunächst erwartet haben. Zunächst können nur diejenigen überhaupt Zugriff erhalten, die sich im Vorfeld für den Test angemeldet hatten – und selbst die werden nicht alle zugelassen. Schon beim ersten öffentlichen Release einer iOS 8.3 Beta stellte sich heraus, dass offenbar nur manche der angemeldeten Nutzer sich auch wirklich die aktuelle Beta-Version von iOS 8.3 herunterladen dürfen.

Nicht jeder wird Tester

Wonach Apple die Glücklichen auswählt, die sich ohne Entwickler-Status die Betaversion von iOS 8.3 herunterladen dürfen, ist nicht klar. Das Herkunftsland scheint zumindest keinen Einfluss auf die Entscheidung zu haben. Ebenfalls unklar ist, wie viele der Interessenten für die Beta freigeschaltet werden und wie groß die Chance auf eine Freigabe ist.

Wer Zugriff erhält, der darf sich jedenfalls auf einen 130 MB großen Download freuen. In der neuen Version von iOS 8.3 sollen vor allem Fehler behoben und Verbesserungen vorgenommen worden sein. Von neuen Features ist nicht die Rede, was bei der mittlerweile vierten Beta-Version aber auch nicht zu erwarten war. Mehr Informationen zur vierten iOS 8.3 Beta für Entwickler erhalten Wissbegierige an dieser Stelle.


Weitere Artikel zum Thema
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Samsung Galaxy S7 Edge: Black Pearl-Version offi­zi­ell ange­kün­digt
Michael Keller3
So sieht die Black Pearl-Version des Galaxy S7 Edge aus
Das Galaxy S7 Edge ist schon bald in einer neuen Variante verfügbar: Samsung hat die Farbe "Black Pearl" offiziell angekündigt.
Blue­tooth 5 kommt: Galaxy S8 könnte neuen Funk­stan­dard bereits unter­stüt­zen
Christoph Groth
Wird der Nachfolger des Galaxy S7 und 7 Edge Bluletooth 5.0 unterstützen?
Vierfache Reichweite und doppelt so schnell: Bluetooth 5 übertrumpft seinen Vorgänger wie erwartet – womöglich auch schon im Galaxy S8.