Neue Beta-Version von iOS 8.3 ist öffentlich verfügbar

Her damit !16
Siri soll mit iOS 8.3 neue Sprachen lernen
Siri soll mit iOS 8.3 neue Sprachen lernen(© 2015 CURVED)

Apple hat die nächste Beta-Version von iOS 8.3 veröffentlicht: Während interessierte Nutzer in diesem Zuge Zugriff auf die zweite Beta-Version erhalten, wurde für berechtigte Entwickler laut 9to5Mac die vierte iOS 8.3 Beta freigeschaltet.

Der öffentliche Zugang zur zweiten Beta ist dabei allerdings nicht ganz so öffentlich, wie manche es vielleicht zunächst erwartet haben. Zunächst können nur diejenigen überhaupt Zugriff erhalten, die sich im Vorfeld für den Test angemeldet hatten – und selbst die werden nicht alle zugelassen. Schon beim ersten öffentlichen Release einer iOS 8.3 Beta stellte sich heraus, dass offenbar nur manche der angemeldeten Nutzer sich auch wirklich die aktuelle Beta-Version von iOS 8.3 herunterladen dürfen.

Nicht jeder wird Tester

Wonach Apple die Glücklichen auswählt, die sich ohne Entwickler-Status die Betaversion von iOS 8.3 herunterladen dürfen, ist nicht klar. Das Herkunftsland scheint zumindest keinen Einfluss auf die Entscheidung zu haben. Ebenfalls unklar ist, wie viele der Interessenten für die Beta freigeschaltet werden und wie groß die Chance auf eine Freigabe ist.

Wer Zugriff erhält, der darf sich jedenfalls auf einen 130 MB großen Download freuen. In der neuen Version von iOS 8.3 sollen vor allem Fehler behoben und Verbesserungen vorgenommen worden sein. Von neuen Features ist nicht die Rede, was bei der mittlerweile vierten Beta-Version aber auch nicht zu erwarten war. Mehr Informationen zur vierten iOS 8.3 Beta für Entwickler erhalten Wissbegierige an dieser Stelle.


Weitere Artikel zum Thema
Apples ARKit holt a-has "Take On Me"-Musik­vi­deo in die eige­nen vier Wände
Guido Karsten
YouTube Trixi Studios Take on Me
Das damals aufwendige Video zu a-has "Take on Me" verbindet Zeichnungen mit echten Filmaufnahmen. Mit Apples ARKit ist dieser Effekt schnell kopiert.
Meizu Pro 7 und 7 Plus mit zwei­ten Display auf der Rück­seite vorge­stellt
Guido Karsten2
Das Meizu Pro 7 Plus besitzt wie das Meizu Pro 7 auf der Rückseite ein zweites Display
Meizu hat das Meizu Pro 7 und das Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Beide Smartphones kommen mit einem auffälligen Spezial-Feature daher.
Neues Nokia 3310 mit 3G geplant: Kann der Knochen bald WhatsApp?
2
Das bereits vorgestellte Nokia 3310 unterstützt nur 2G
Wird das Nokia 3310 bald fähig sein, den Messenger WhatsApp zu nutzen? Bei einer Prüfbehörde ist eine Ausführung mit 3G-Support aufgetaucht.