Neue Star Wars-App verwandelt Euch auf Selfies in Weltraum-Helden

Her damit !36
Star Wars
Star Wars(© 2015 Disney, CURVED Montage)

Einmal Jedi sein – die neue Star-Wars-App von Disney macht's möglich: Auch ohne viel Verkleidungskunst können sich iPhone- und Android-Nutzer mit einem Klick in die Kutten-Kluft der Star-Wars-Krieger schmeißen und sogar Lichtschwert-Training absolvieren.

Die kostenlose App soll Euch schon mal auf den kommenden Star-Wars-Film einstimmen, bietet aber nebenbei eine ganze Menge Fan-Spielzeug für lau, wie Mashable berichtet. Neben dem Wetterbericht in Star-Wars-Manier ("Kalt wie auf Hoth") könnt Ihr Soundeffekte abrufen, Euren Lichtschwert-Schwung trainieren und ein paar nette GIF-Animationen anschauen. Für Android-Nutzer ist die App bereits in Deutschland erhältlich. iOS-Anwender müssen sich noch gedulden: Bislang gibt es die App nur im US-Store.

Jedi, Sith-Lord oder Droide?

Beim ersten Start müsst Ihr Euch für die dunkle oder die helle Seite der Macht entscheiden – oder als ein Droide wie etwa R2-D2 neutral bleiben. Keine Angst: Diese Einstellung könnt Ihr später noch ändern – Anakin Skywalker wechselte ja auch ein paar Mal die Seiten. Je nach Auswahl ändern sich die Sound-Effekte und das Erscheinungsbild der Star Wars-App. Außer den netten Goodies enthält die App natürlich auch einen Countdown, der den Fan daran erinnert, wann die kommende Star-Wars-Saga in die Kinos kommt.

In Deutschland wird "Star Wars: Das Erwachen der Macht" voraussichtlich im Dezember zu sehen sein. Die beiden geplanten Sequels sollen 2017 und 2019 folgen. Für 2016 ist das erste Spinoff "Rogue One" angekündigt, das sich um den Diebstahl der Todesstern-Pläne dreht. Für 2018 ist zudem ein weiteres Spinoff um die Abenteuer des jungen Han Solo angesetzt, ein Titel steht aber noch nicht fest. Wer sich lieber mit Games auf das Ereignis einstimmt, der werfe einen Blick auf "Star Wars: Uprising".


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp-Virus "Agent Smith" erreicht Deutsch­land – das könnt ihr jetzt tun
Martin Haase
"Agent Smith" spielt unter anderem in WhatsApp betrügerische Werbung aus.
Der WhatsApp-Virus "Agent Smith" infziert bekannte Apps – jetzt soll der Virus auch Deutschland erreicht haben.
iPhone 6 explo­diert in den Händen eines Mädchens: Apple unter­sucht den Fall
Martin Haase
In Kalifornien ist einem elfjährigen Mädchen ein iPhone 6 explodiert.
In Kalifornien ist ein iPhone 6 in den Händen eines elfjährigen Mädchens explodiert. Apple will der Sache auf den Grund gehen.
Mit Handy bezah­len: So funk­tio­niert Mobile Payment
Tobias Birzer
Mit dem Handy zu bezahlen ist kein Hexenwerk.
Mit Handy bezahlen ist kein Hexenwerk, auch wenn es vielleicht etwas ungewohnt aussieht. Wir verraten, wie das geht.