Neustarts sollen die Lebensdauer eures Smartphones verlängern

Supergeil !5
Experten raten zum Neustart, um die Lebensdauer des Smartphones zu verlängern.
Experten raten zum Neustart, um die Lebensdauer des Smartphones zu verlängern.(© 2019 Stocksy/Mattia Pelizzari)

Neustarts verlängern die Smartphone Lebensdauer, so die Meinung von Experten. Aber seien wir mal ehrlich: Wie oft machen wir unser Smartphone aus? Selbst im Flugzeug schalten wir lieber in den Flugmodus, statt es auszuschalten, um nach der Landung schneller wieder auf WhatsApp, Twitter und Co. stöbern zu können. Anders als Notebooks laufen unsere Smartphones im Dauerbetrieb – und das hat Folgen.

Dabei könnt ihr die Lebensdauer eures Smartphones verlängern, wenn ihr es regelmäßig ausschaltet. Denn Experten haben nun herausgefunden: Dazu reicht sogar ein einfacher Neustart. Sie gehen davon aus, dass Reboots und Pausen die Lebensdauer von Handys tatsächlich verlängern können.

Gegenüber Reader’s Digest beschreibt der in Los Angeles ansässige Tech-Experte Bob Motamedi, dass das regelmäßige Ausschalten den Speicher des Gerätes erhalte, Abstürze des Systems verhindere und das Handy so wieder weicher laufe. Im Umkehrschluss könne der Akku sogar darunter leiden, wenn man es nicht regelmäßig ausschalte.

Er erklärt weiter, dass beim Ausschalten Prozesse und Apps geschlossen würden, die sonst permanent im Hintergrund liefen und das Gerät so verlangsamten. Außerdem hinterließe jedes Update, jede App und jede geladene Internetseite Codeschnipsel, die das Betriebssystem behindern. Ein Neustart jedoch lösche diese Daten.

Experten Empfehlen: Smartphone Neustart einmal pro Woche

Die Empfehlung von Motamedi: Das Smartphone sollte mindestens einmal pro Woche ausgeschaltet werden. Am besten ist es außerdem, es mindestens für eine Minute ausgeschaltet zu lassen.

So können nicht nur Abstürze verhindert werden, auch die Akkuleistung werde geschont. Doch nicht nur das Abschalten wirkt sich positiv auf die Batterie aus. Ihr könnt mit einigen weiteren Tricks die Lebensdauer eures Handys verlängern.

Tipps für längere Laufzeit

Ein großer Verbraucher ist das Display: Je heller es ist und umso mehr Animationen es anzeigt, desto mehr Energie verbraucht es. Es lohnt sich also, Animationen zu deaktivieren und einen statischen Hintergrund einzustellen.

Daneben gibt es unter den Apps wahre Stromfresser. Diese zu identifizieren und auszuschalten oder gar zu deinstallieren, verlängert die Akkulaufzeit auch noch einmal deutlich. Unter Android und iOS könnt ihr direkt ohne zusätzliche Analysetools sehen, welche Apps viel Strom verbrauchen. Bei iOS findet ihr in den "Einstellungen" unter "Batterie" eine Auflistung der größten Stromverbraucher unter den Apps. Bei Android heißt der Menüpunkt schlichtweg "Akku".

Hier findet ihr weitere Tipps um euren Akku zu sparen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11 vs. iPhone 11 Pro: Was macht den Unter­schied aus?
Tobias Birzer
Das iPhone 11 und iPhone 11 Pro sind sich ziemlich ähnlich.
Das iPhone 11 ist ja schon nicht schlecht – doch was bekommt ihr, wenn ihr noch ein bisschen drauflegt? Das iPhone 11 vs. iPhone 11 Pro.
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Supergeil !5Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
iPhone Kurz­be­fehle einrich­ten und Zeit sparen – so geht's
Joerg Geiger
Mit iPhone-Kurzbefehlen spart ihr Zeit.
Mit iPhone Kurzbefehlen spart ihr Zeit: So könnt ihr mit einem Klick Einstellungen vornehmen, die ihr im Alltag regelmäßig vornehmt.