Next Song: Mediensteuerung via Google Now bald möglich

Die Verbindung von Google Now und der Medienwiedergabe macht das Musikhören komfortabler
Die Verbindung von Google Now und der Medienwiedergabe macht das Musikhören komfortabler(© 2014 CURVED)

Medien steuern über Sprachbefehle in Google Now? Manche Besitzer von Android-Smartphones kommen bereits jetzt in den Genuss, zum Beispiel Musiktitel per Sprache weiter schalten zu können. Das Feature soll demnächst Stück für Stück ausgerollt werden.

Zwar könnt Ihr, wenn das Feature für Google Now schon freigeschaltet wurde, bisher nur die Musikwiedergabe anhalten oder den jeweils nächsten Titel anwählen; doch die neue Funktion wird wahrscheinlich in naher Zukunft um weitere praktische Befehle für die Mediensteuerung ergänzt, berichtet Android Police.

"OK Google. Nächstes Lied."

Mit dem Befehl "OK Google. Next Song" können die Nutzer, die bereits über eine vorläufige Version der neuen Funktionen auf ihrem Smartphone verfügen, bereits über Google Now die Lieder wechseln. Der zweite Befehl, der laut Boy Genius Report schon funktioniert, ist demnach "OK Google. Pause Song".

Die neue Funktion dürfte sich in erster Linie an Nutzer von Wearables wie Smartwatches richten; aber auch für andere Bereiche könnte das Feature enorm praktisch sein. So eignen sich Sprachbefehle vor allem für den Einsatz in Situationen, in denen die Bedienung von Schaltflächen und Knöpfen ablenken würde: also beispielsweise beim Sport oder beim Autofahren. Ein Youtube-Video demonstriert, wie das neue Feature von Google Now funktioniert.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 6X erhält Update auf Android 7.0 Nougat
Michael Keller
Das Honor 6X ist seit Anfang 2017 in Deutschland verfügbar
Das Honor 6X erhält ein großes Update: Ab sofort beginnt Huawei den Rollout von Android 7.0 Nougat und EMUI 5.0.
iPhone 8: So könnte Apple das "Problem" mit der Touch ID lösen
Michael Keller1
Bislang hat der Fingerabdrucksensor beim iPhone seinen festen Platz
Wohin kommt der Fingerabdrucksensor im iPhone 8? Gerüchte besagen, dass die Touch ID unter dem Display nicht fertig wird – doch es gibt eine Lösung.
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.