Nexus Sailfish: Leak deutet Full HD-Display und Snapdragon 820 oder 821 an

Her damit !20
HTCs "Sailfish" und "Marlin" sollen sich hauptsächlich in der Größe unterscheiden
HTCs "Sailfish" und "Marlin" sollen sich hauptsächlich in der Größe unterscheiden(© 2016 YouTube/TECHCONFIGURATIONS)

Google soll die neuen Nexus-Smartphones "Sailfish" und "Marlin" getauft haben, bei HTC heißen sie offenbar bloß S1 und M1. Zu Ersterem liefert der Leak-Experte Evan "evleaks" Blass nun spannende Neuigkeiten: Er veröffentlichte nämlich Ausschnitte aus einer Datei, die technische Merkmale des HTC S1 alias Sailfish enthält. Android Authority hat die Daten ausgewertet.

Demnach soll das Display des HTX Nexus S1 beispielsweise eine Pixeldichte von 420ppi aufweisen. Gerüchten zufolge soll das Smartphone einen Full-HD-Bildschirm besitzen, was in Kombination mit dem geleakten Wert auf eine Bildschirmdiagonale von etwa 5,2 Zoll schließen lässt, was wiederum ebenfalls zum aktuellen Stand der Vermutungen passt.

Chipsatz nicht eindeutig

Ein weiteres Detail, das aus dem Leak hervorgeht, ist die Modellnummer des Chipsatzes, der das kleinere der beiden Google Nexus-Smartphone von 2016 antreiben soll. Sie lautet "MSM8996", was zum aktuellen Qualcomm-Spitzen-Chip Snapdragon 820 passen würde. Ganz sicher ist der Einsatz dieses Chips aber nicht, da auch die neue Variante Snapdragon 821 diese Nummer tragen könnte.

Das "Marlin" genannte Nexus-Smartphone von HTC soll eine sehr ähnliche Ausstattung wie das "Sailfish"-Modell erhalten. Gerüchten zufolge wird es allerdings einen größeren 5,5-Zoll-Bildschirm mit QHD-Auflösung besitzen. Über die Preise oder den genauen Release-Termin ist noch nichts Offizielles bekannt. Google dürfte aber Interesse daran haben, die Geräte zeitnah zum Release von Android 7.0 Nougat anzubieten – und der soll noch im Spätsommer 2016 erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Marco Engelien13
UPDATEHer damit !44Samsungs neue S-Klasse macht einen starken ersten Eindruck.
Jetzt gilt's. Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus müssen als neue Eliteklasse überzeugen. Ob das klappt, verrät unser Hands-on.
Gear VR, DeX und Co: Das ist Samsungs Zube­hör für das Galaxy S8
Samsung bietet reichlich Zubehör für das neue Galaxy-Flaggschiff an.
Das Galaxy S8 bekommt reichlich Zubehör: unter anderem ein Update der Gear VR und die DeX Station, die aus dem Smartphone einen PC macht.
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
5
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.