Nokia Here: Die Navi-App kehrt aufs iPhone zurück

Nokia hat seine Navigations-App Here nun auch für Apples iPhone veröffentlicht. Damit steht nun neben etablierten Diensten wie Apple Maps und Google Maps auch das Kartenwerk der Finnen zum Download bereit.

Nokia Here ist bereits vor einiger Zeit für Android und auch für Windows Phone erschienen. Mit der iOS-App ließ sich der Entwickler etwas mehr Zeit. Womöglich wollte Nokia dieses Mal auch einfach ganz sicher gehen, dass alles stimmt, denn eigentlich handelt es sich bei Nokia Here um den zweiten Versuch. zwischenzeitlich gab es schon einmal eine Anwendung für iOS, die allerdings nicht gut ankam und später zurückgezogen wurde.

Schlüssel-Feature: Offline-Karten

Nokia dürfte es mit seiner Navi-App Here nicht unbedingt einfach haben, auf dem iPhone Verbreitung zu finden, denn Google und Apple beherrschen das Feld. Nicht nur muss Nokia jeden einzelnen iPhone-Besitzer erst davon überzeugen, seine bisher genutzte App fallen zu lassen, es muss auch auf lange Sicht mit der Konkurrenz mithalten – und Google und Apple dürften über weit mehr Ressourcen zur Weiterentwicklung verfügen.

Das Feature, mit dem sich Nokia Here aber besonders auszeichnet, ist die praktische und komfortable Möglichkeit des Karten-Downloads. Damit ist es nämlich möglich, vor einer Reise oder einem Ausflug umfassendes Kartenmaterial vollständig für die Offline-Nutzung herunterzuladen. Wer möchte, kann also beispielsweise vor der sommerlichen Rundreise einfach die komplette Europa-Karte downloaden und Nokia Here anschließend in den Offline-Modus schalten. Anschließend wird keine Internetverbindung mehr benötigt und die App navigiert den Nutzer ohne teure Roaming-Gebühren überall hin.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 1 im Härte­test: So stabil ist das Plas­tik-Smart­phone
Francis Lido
Das Display des Nokia 1 ist relativ gut gegen Kratzer geschützt.
Wie robust ist das Nokia 1? Der YouTube-Channel JerryRigEverything hat sich das günstige Gerät vorgeknöpft.
Nokia 9: Google Play Store liefert weite­ren Hinweis auf das Top-Smart­phone
Francis Lido
Das Nokia 9 löst demnächst wohl das Nokia 8.1 (Bild) als Flaggschiff von HMD Global ab
Der Google Play Store unterstützt das Nokia 9 PureView offenbar bereits. Auch ein anderes kommendes Smartphone des Herstellers taucht dort nun auf.
Nokia 9: Sehen wir auf diesem Bild das Fünf-Kamera-Smart­phone?
Francis Lido
Her damit !5Das Nokia 8.1 lässt euch die Notch "ausblenden", beim Nokia 9 wird das wohl nicht nötig sein
Ein Pressebild soll das Nokia 9 PureView in voller Pracht zeigen. Unter anderem ist darauf die Fünffachkamera auf der Rückseite zu sehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.