Obama zu Hack-Angriff: Sony hat einen Fehler gemacht

"The Interview" hätte veröffentlicht werden sollen, findet US-Präsident Obama.
"The Interview" hätte veröffentlicht werden sollen, findet US-Präsident Obama. (© 2014 Facebook/theinterviewde)

Das Filmstudio hätte den umstrittenen Film "The Interview" nicht zurückziehen sollen, sagt der Präsident der Vereinigten Staaten. Das FBI verdächtigt im großen Datendiebstahl mittlerweile Nordkorea offiziell. 

Film-Stopp war falsche Entscheidung

Der Hack-Angriff auf Sony Pictures zieht immer weitere Kreise. Erst kamen viele Enthüllungen, dann zog das Filmstudio den Streifen "The Interview" zurück und jetzt meldet sich der US-Präsident Barack Obama zu Wort.

Der Datenklau ist mittlerweile zur Staatsangelegenheit geworden, weil das FBI Nordkorea verdächtigt. In dem genannten Film planen die Protagonisten einen Angriff auf den Führer Kim Jong-Un. Mit der Darstellung war die nordkoreanische Regierung nicht zufrieden, weshalb der Hack ein Gegenangriff gewesen sein soll. Obama richtete Sony am Freitag bei der Pressekonferenz aus, einen Fehler begangen zu haben. Der Film hätte nicht zurückgezogen werden und Sony hätte sich nicht geschlagen geben sollen. Der Kinostart von "The Interview" war für den 25. Dezember geplant.

"Cyber-Vandalismus" statt Terrorismus

Nachdem das FBI offiziell Nordkorea der Cyber-Attacke beschuldigt, kündigte Obama Konsequenzen an. In welcher Form das passieren wird, verriet er auf der Pressekonferenz nicht. In einem CNN-Interview ruderte das Staatsoberhaupt allerdings zurück und bezeichnete den Angriff auf Sony Pictures als "Cyber-Vandalismus" und nicht als Terrorismus.

Seit Wochen sorgt der Sony-Hack für Schlagzeilen, auch in der Tech-Branche.  Durch durchgesickerte Emails wurde unter anderem bekannt, dass das Übernahmeangebot von Facebook an Snapchat noch höher war als berichtet.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia XB? Neues Sony-Smart­phone soll Helio P20 verwen­den
Michael Keller1
Her damit !11Arbeitet Sony an einem Nachfolger für das Xperia XA?
Sony soll derzeit an zwei neuen Xperia-Smartphones arbeiten. Eines der Geräte nutzt mutmaßlich den Helio P20 von MediaTek als Antrieb.
Sony will Smart­pho­nes bald angeb­lich auch mit OLED-Screens ausrüs­ten
Christoph Groth
Das Xperia XZ ist noch mit einem LCD-Screen ausgestattet
Xperia-Smartphone mit OLED-Screen: Angeblich plant auch Sony in Zukunft Abschied von LCD zu nehmen und Bildschirme auf OLED-Basis zu verbauen
Xperia XZ und Co.: Sony star­tet Rabat­tak­tion für alle Smart­pho­nes
Guido Karsten
Her damit !16Auch das Flaggschiff-Modell Xperia XZ gibt Sony nun günstiger heraus
Sony hat ein Neujahrsangebot gestartet: Alle Smartphones des japanischen Herstellers sind über dessen Shop nun günstiger zu haben.