Office für Android-Tablets: Previews nun frei verfügbar

Ab sofort kann jeder die Testversion von Office für Android bei Google Play herunterladen
Ab sofort kann jeder die Testversion von Office für Android bei Google Play herunterladen(© 2014 Microsoft, CURVED Montage)

Microsoft Word auf dem Android-Tablet nutzen: Die Preview-Versionen der populären Anwendungen von Microsoft Office für Tablets mit Googles mobilem Betriebssystem stehen nun im Google Play Store zum freien Download zur Verfügung.

Bereits im November 2014 hatte Microsoft die Preview-Apps zum Download angeboten – allerdings war dafür eine Anmeldung in der Google Plus-Community erforderlich. Wie Microsoft nun über seinen Office-Blog bekannt gab, haben die vielen positiven Reaktionen das Unternehmen veranlasst, die Previews nun allen Android-Nutzern ohne Einschränkungen anzubieten.

Aufforderung zum Feedback

Somit könnt Ihr nun bei Google Play die Vorschau-Versionen von Word, PowerPoint und Excel auf Euer Android-Tablet herunterladen und testen. Dazu benötigt Ihr ein Tablet mit der Android-Version KitKat oder Lollipop; zudem sollte das Display des Tablets in der Diagonale zwischen 7 und 10,1 Zoll messen. Zusammen mit der Ankündigung der Downloads ruft Microsoft alle Nutzer dazu auf, dem Unternehmen Feedback zu geben.

"Euer Feedback hilft uns entscheidend dabei, die Weltklasse-Office-Apps für Android-Tablets zu liefern", schreibt Microsoft. Mit den Rückmeldungen will Microsoft anscheinend vor dem offiziellen Launch mögliche Fehlerquellen auf den unterschiedlichen Tablets kennenlernen und ausschließen. Wünsche und Verbesserungsvorschläge könnten wiederum nur über die Google Plus-Community eingereicht werden. Wenn Ihr wissen wollt, wie sich die Beta-Version von Office für Android in einem ersten Test geschlagen hat, könnt Ihr dies in unserem Bericht nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Supergeil !7Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.
Nokia kündigt offi­zi­ell Rück­kehr ins Smart­phone-Geschäft für 2017 an
Michael Keller
Her damit !8So bunt wie das Lumia 1520 werden künftige Nokia-Smartphones vermutlich nicht
Nun ist es offiziell: Nokia wird im ersten Quartal 2017 wieder in den Markt mobiler Geräte einsteigen – mit Smartphones.