Ohne bewegte Bilder: ListenYo spielt nur die Musik von YouTube-Videos

Her damit6
ListenYo
ListenYo(© 2017 CURVED)

Mit dem großem Angebot an Musikvideos eignet sich YouTube als Alternative zu Spotify und Co. Allerdings mit einem großen Nachteil: Es gibt nicht nur Musik zu hören, sondern auch Videos zu sehen. Das geht vor allem auf dem Smartphone zu Lasten des Datenvolumens. Mit ListenYo beseitigt ein neuer Dienst dieses Problem.

ListenYo ist keine App, sondern eine Webseite. Die lässt sich aber auf dem Smartphone im Browser unter listenyo.com aufrufen und nutzen. Die Macher versprechen so nicht nur viele Daten zu sparen, sondern auch den Akku zu schönen.

Genaue Suchbegriffe führen zum gewünschten Song

ListenYo ist schlicht gestaltet: Ganz oben steht ein Suchfenster für Bandnamen, Künstler und Songtitel. Darunter erscheinen ein hervorgehobener Song und aktuell populäre Artikel. Je nachdem wie präzise der Suchbegriff ist, findet sich der gewünschte Song ganz oben. Bei der Eingabe von "Curved" können wir uns auch unsere eigenen Videos anhören.

Den gewünschten Song anklicken und schon erscheint oben auf der Seite ein Musikplayer, der auch eine Endlosschleife bietet. Darunter erscheinen Schaltflächen, um den Song über WhatsApp, Facebook, Twitter und Google zu teilen sowie ein Link zum Originalvideo bei YouTube. Darunter zeigt ListenYo ähnliche Videos an, von denen ich eines markieren kann, das ich als nächstes hören will. Die Wiedergabe startet dann automatisch.

So praktisch ListenYo zwar sein mag, kann ich mir trotzdem vorstellen, dass YouTube von dem Dienst nicht begeistert ist. Es könnte also sein, dass Ihr früher oder später wieder Videos zur Musik sehen müsst. Gewöhnungsbedürftig ist zudem, dass nicht jedes Musikvideo genauso wie ein Song beginnt, sondern eine Vorgeschichte oder ähnliches erzählt, die nur mit passenden Bildern Sinn ergibt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11: Apple stre­amt Keynote erst­mals über YouTube
Christoph Lübben
Die Apple-Keynote hat es 2019 auf YouTube geschafft
Offen für alle: Apple streamt seine Keynote erstmals über eine große Video-Plattform – die auf den unterschiedlichsten Geräten verfügbar ist.
Galaxy Watch Active 2: Samsung bringt YouTube an euer Hand­ge­lenk
Christoph Lübben
Smart16Auf dem kreisrunden Display der Galaxy Watch Active 2 könnt ihr euch nicht nur die Uhrzeit anzeigen lassen
Muss Samsung die Galaxy Watch Active 2 in "Binge-Watching Active" umbenennen? Die Smartwatch verfügt über eine YouTube-App und kann Videos abspielen.
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Na ja5Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.