OnePlus 2 kann ohne Einladung bestellt werden – für eine Stunde

Peinlich !61
OnePlus 2 Invite
OnePlus 2 Invite(© 2015 OnePlus, CURVED Montage)

Das OnePlus 2 kann bald ohne Einladung bestellt werden: OnePlus-Gründer Carl Pei hat sich im Forum des Unternehmens für die langen Wartezeiten entschuldigt, die derzeit für die Lieferung des aktuellen Vorzeigemodells entstehen. Dafür kündigte er an, dass Nutzer das Gerät bald für kurze Zeit ohne "Invite" ordern können.

"Wir wissen wie es sich anfühlt, wenn man auf etwas wartet und wartet, das man wirklich haben will", schreibt Pei in seiner ausführlichen Entschuldigung. OnePlus wisse das Vertrauen und die Unterstützung der Kunden zu schätzen, weshalb es sich besonders schlimm anfühle, sie erneut im Stich zu lassen.

Vorbestellung des OnePlus 2 Ende September oder Anfang Oktober

Insgesamt warten rund 5 Millionen Nutzer auf eine Einladung, um das OnePlus 2 endlich bestellen zu können, berichtet AndroidAuthority. Auch wenn die Auslieferung bereits begonnen hat, liege der Hersteller weit hinter dem eigentlichen Zeitplan zurück. Dies sei laut Pei nicht nur für die Kunden ärgerlich, sondern würde auch dem Unternehmen selbst schaden. Es verliere an Ansehen und gebe zudem der Konkurrenz die Möglichkeit, mit eigenen Smartphones zu OnePlus aufzuschließen.

Als Wiedergutmachung kündigte Carl Pei an, dass interessierte Kunden das OnePlus 2 in naher Zukunft auch ohne Einladung vorbestellen könnten. Das Zeitfenster für die Bestellung soll aber nur eine Stunde betragen. Einen genauen Termin gab Pei nicht bekannt – es soll aber schon Ende September oder Anfang Oktober so weit sein. Der OnePlus-Gründer verspricht in dem Text aber, die Nutzer über das genaue Datum auf dem Laufenden zu halten.


Weitere Artikel zum Thema
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
1
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen1
Weg damit !5WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
3
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.